Farbenvirus
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.:SCP-XXX-DE

Klassifizierung:Euclid Keter

Sicherheitsmaßnahmen:Das Subjekt muss sich zu jeder Zeit in einem 3×3×3 Meter Käfig bestehend aus Obsidian befinden. In dem Käfig muss sich zu jeder Zeit mindestens eine (1) menschliche Leiche befinden. Es müssen mindestens vier (4) Überwachungskameras in dem Käfig installiert sein. Falls das Subjekt eine der vier (4) Überwachungskameras zerstören sollte muss diese umgehend repariert werden. Falls es flieht ist es sofort zu betäuben und muss wieder zurück in den Käfig gebracht werden.

Alle Personen die von dem Virus betroffen sind müssen sofort betäubt und in die SCP Foundation gebracht werden. Sie müssen sich zu jeder Zeit in einem 3×3×3 Käfig bestehend aus Obsidian mit jeweils vier (4) Kameras befinden und schnellstmöglich terminiert werden.

Beschreibung:Das Subjekt ist eine ungefähr 2 Meter große humanoide Kreatur. Bis auf seine Gelenke ist seine komplette Haut weiss gefärbt. Seine Gelänke sind schwarz. SCP-XXX-DE besitzt weder ein Gesicht noch Haare. Es besitzt lange spitze Finger ohne Fingernägel. Das es trotz fehlender Augen sehen kann ist bestatigt. Wenn es verletzt wird tritt eine schwarze Flüssigkeit aus, wobei bei tieferen wunden rotes Blut austritt.

SCP-XXX-DE ist ein Virus der dafür sorgt, dass sich eine ledrige Haut über die echte zieht und eine sich eine Flüssigkeit in individuller Farbe zwischen echter Haut und der ledrigen Haut bildet. Betroffene werden ihren kompletten Verstand verlieren und nur noch das bedürfnis haben zu töten. Sie sind extrem gewalttätig gegenüber anderen Betroffenen. Sie besitzen eine ledrige Haut in individuellen Farben. Es ist bestätigt, dass die ledrige beschichtung von einer Seite transparent ist und sie deshalb durch die Beschichteten Augen sehen können. Die Resistenz von Betroffenen ist deutlich höher als die von normalen Menschen und es ist bestätigt, dass sie keine Schmerzen empfinden können und ebenfalls keine Nahrung benötigen und diese auch nicht Essen könnten, da ihre Münder komplett bedeckt sind. Sie haben eine extrem hohe Kraft und sind in der Lage jedes Material ausser Obsidian zu zerbrechen. In Gefangenschafft benehmen sich Betroffene meistens ruhig.

Nachtrag vom ██.██.2020:

Das rote Blut wurde von Wissenschaftlern der SCP Foundation untersucht und es wurde merkwürdiger Weise festgetellt, dass das Blut von einem Menschen stammt. Dieses Blut ist zu einem Robert [ZENSIERT] zurückzuführen. Mysteriöser Weise wird ein Robert [ZENSIERT] seit 1996 vermisst.

Nachtrag vom ██.██.2020:

Es wurde herausgefunden,dass das SCP und Robert [ZENSIERT] die selbe Person sind. Es wurde von einer Seuche infiziert (SCP [ZENSIERT]) die, seinen Körper mit einer ledrigen Haut komplett überdeckt hat. Seine Psyche wurde auch sehr beschädigt. Unter der ledrigen Haut befindet sich Robert [ZENSIERT] —

Nachtrag vom ██.██.2020:
Es wurde bestätigt dass, "Whiteman" oder auch "Robert Phlillips" kein SCP ist. Es ist eine Seuche, er ist nur ein Betroffener.

Liste aller bekannten Betroffenen

Name bürgerliche Name Farbe Von Dr.[ZENSIERT] getauft Flüssigkeiten Farbe
SCP-XXX-DE-1 Robert Phillips Weiss Whiteman Schwarz
SCP-XXX-DE-2 Benjamin Starrett Schwarz Blackman Weiss
SCP-XXX-DE-3 Unbekannt Pink Pinkman Lila

Nachtrag vom ██.██.2020:
Die Terminierung von allen betroffenen wurde freigegeben allerdings hat die Foundation noch keine möglichkeit gefunden um sie zu terminieren. Dr.[ZENSIERT] wird die komplette Führung zur Untersuchung und Terminierung von SCP-XXX-DE gegeben.

Nachtrag vom ██.██.2020:
Es wurde herrausgefunden, dass die Flüssigkeit zwischen ledriger Haut und normaler Haut der auslöser des Viruses ist. Jeder der mit der Flüssigkeit in Berührung kommt wird angesteckt.

Nachtrag vom ██.██.2020:
In zehn (10) Flaschen Wasser der Marke [ZENSIERT], wurden im Supermarkt [ZENSIERT] die Flüssigkeit (die ab dem ██.██.2020 SCP-XXX-DE-A genannt wird) gefunden. Sie wurden von der Foundation beschlagnahmt und weitere Produkte von der Marke [ZENSIERT] und von dem Supermarkt [ZENSIERT] werden zurzeit kontrolliert.

Nachtrag vom ██.██.2020:
In jeder Flasche Wasser aus dem Supermarkt [ZENSIERT] wurde SCP-XXX-DE-A gefunden. Darauf hin wurde der Ladenbesitzer von Dr.[ZENSIERT] verhört. Es folgt nun dieses Verhör.

Interviewet: John █████

Interviewer: Dr.[ZENSIERT]

Vorwort
John █████ und Dr.[ZENSIERT] sitzen in einem Verhörzimmer welches von zwei (2) bewaffneten Wachen bewacht wird.

<Interview Start>

Dr.[ZENSIERT]: Guten Tag, Herr █████. Wie geht es ihnen?

John █████: Scheisse... Wie würden sie sich denn fühlen wenn auf einmal alle Flaschen aus ihrem Laden beschlagnahmt werden uns mich irgend ein bewaffneter Trupp dann hier her bringt?

Dr.[ZENSIERT]: Ok... lassen sie uns direkt zum Punkt kommen. Wissen sie warum die Flaschen beschlagnahmt worden sind?

John █████: Sehe ich so aus?

Dr.[ZENSIERT]: Diese Flaschen bedrohen die Menscheheit! Sie müssen hier klar mit mir Sprechen!

John █████: Ach halt deine Klappe!

Dr.[ZENSIERT]: Das ist nicht der richtige Moment so zu reden! Woher kommt das Virus? Es wurde nur in ihrem Laden gefunden!

John █████: Antwortet nicht

Dr.[ZENSIERT]: Antworten sie! Es ist wichtig!

John █████: Antwortet nicht

Dr.[ZENSIERT]: Abführen!

John █████ wurde daraufhin von Foundation Mitarbeitern in eine Zelle gebracht und hat bis jetzt seit dem nicht mehr gerdet.
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License