Sandbox: Sie ist eine! Sie ist alle!
Bewertung (rating): 0+x
SCPAll.jpg

Augen Nahaufnahme von Eleonora Zahnd/ Schwarmanhängige von SCP-XXX-DE

Objekt Nr.: SCP-0XX-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-XXX-DE wird in Untergrundkammer D-08 in Standort-DE██ sichergestellt. Die Kammer kann durch zwei Eingänge erreicht werden, durch Korridor S1 oder durch Korridor S2 in Nebengebäude A-06, in dem sich ein Aufzug befindet, welcher zur Untergrundkammer führt. In Untergrundkammer D-08 befinden sich zehn (10) Metallzellen, derzeitig werden (4) vier davon für SCP-XXX-DE-1 bis 4 genutzt. Unterhaltungen mit SCP-XXX-DE sind via Videoüberwachung aufzunehmen.

Jedes von SCP-XXX-DE betroffene Lebewesen ist in einer separaten Metallzelle sicherzustellen. Handelt es sich um Tiere, muss die Metallzelle dementsprechend angepasst werden oder ein Gehege zur Verfügung gestellt werden. Aufgrund der Denkweise von SCP-XXX-DE sind alle Instanzen von SCP-XXX-DE gleich intelligent einzustufen, auffällige Verhaltensweisen müssen umgehend gemeldet werden.

Beschreibung: SCP-XXX-DE ist ein aus derzeit vier (4) Personen bestehendes Schwarmbewusstsein namens Unität. Trotz dem nicht zuzuordnendem Geschlechts, wird SCP-XXX-DE als weibliches Wesen bezeichnet, da es bevorzugt weibliche Wirte kontrolliert und sich einen weiblichen Namen angeeignet hat. Derzeitig besteht SCP-XXX-DE aus vier Foundation Mitarbeitern. Frau Eleonora Zahnd, die ehemalige Sekretärin von Dr. Dörting, Garvey Riddle, Doktor Tünemann und Ebert Korr (Siehe Personaldaten-XX-DE).

Unität besitzt die Kontrolle jedes Wirtes den sie assimiliert hat. Eine Anzahl von mindestens drei Wirten werden als Schwarm bezeichnet. Individuen im Schwarm teilen das gesamte Wissen, sowie alle Meinungen unter sich mit. Als kollektive Intelligenz vertritt SCP-XXX-DE jedes Handeln im Schwarm selber und kann über Aufgabeneinteilung, Gliederungen oder sonstige Tätigkeiten der Lebensformen im Schwarm nach Lust und Laune bestimmen. Unität hat die Kontrolle über jedes Individuum im Schwarm, hierbei spielt es keine Rolle welches Geschlecht, welche Rasse oder um was für eine Lebensform es sich handelt. Bisher ist unklar was passiert, wenn keine Lebensform im Schwarm mehr vorhanden ist. Theorien gehen davon aus, das SCP-XXX-DE stirbt und nicht mehr existiert.

Da sich SCP-XXX-DE namentlich als Unität bezeichnet, weist es eine eigene Persönlichkeit auf. Durch die Kommunikation mit betroffenen Wirten ist es SCP-XXX-DE möglich zu kommunizieren (siehe Interview-XX-01-03).

SCP-XXX-DE assimiliert andere Individuen, indem es einen Wirt seines Schwarmes in den Mund des gezielten Individuen erbrechen lässt. Sobald der Mageninhalt eines Wirtes vom Lebewesen aufgenommen wurde, ist dieses ein Teil des Schwarmes, verliert jegliche Kontrolle über das Gehirn und wird fortan als (SCP-XXX-DE-1/2/3 ect.) dokumentiert. Ebenso andersherum, endet die Kontrolle von SCP-XXX-DE über ein Lebewesen, sobald es sich auf beliebige Weise übergibt, dieser bleibt aber solange ein Wirt von SCP-XXX-DE, bis dies geschieht. Nach dem Vorgang haben Betroffene wieder freien Zugriff auf ihr Gehirn und ihren Körper. Bei der Assimilation überlassen Lebewesen Unität ihr Denkvermögen und die Kontrolle über sich selbst, wie dieser Prozess zustande kommt, wird derzeitig erforscht. Lebewesen welche von SCP-XXX-DE betroffen sind können durch ihre komplett graue Iris von nicht betroffenen Individuen unterschieden werden.

Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen eines assimilierten Subjektes haben gezeigt, dass im Mageninhalt von SCP-XXX-DE's Wirten eine Substanz enthalten ist welche sich an die Mageninnenwand des Subjektes befestigt. Zudem zeigte sich, dass diese nicht durch Magensäure zersetzt werden kann. Die Substanz bleibt solange im Körper bis der Mageninhalt durch die Speiseröhre wieder entfernt wird, durch brechen kann dieser Vorgang funktionieren. Die Assimilierung scheint den Stoffwechsel des Subjektes zu verändern. Assimilierte Subjekte benötigen weniger Nahrung oder Wasser und scheinen seltener auszuscheiden und zu schwitzen. Körpertemperatur, Herzfrequenz sowie Atmung zeigten keine Auffälligkeiten.

Der Zeitabschnitt in der das Subjekt keinen Zugriff auf sich selbst hat ist mit dem NREM-Schlaf zu vergleichen. Das Gefühl des Schlafstadium N31 wird bei vielen Subjekten bei der Assimilation von Unität beschrieben. An Ereignisse, welche in diesem Zeitraum unter der Führung von SCP-XXX-DE geschehen, kann sich das Subjekt nicht erinnern. Verletzungen am Körper während dieser Zeit bleiben bestehen und sind dem Subjekt neu, zudem kann das Subjekt nach einer Assimilation jederzeit wieder assimiliert werden.

Nachtrag-A: SCP-0XX-DE gab bei ihrer Entdeckung an, dass sie ein Schwarmbewusstsein wäre. Ebenfalls erwähnte sie mehrmals in ihrer Zeit der Eindämmerung, dass sie eine kollektive Intelligenz sei.

Nachtrag-A: Versuchsprotokoll-01-XX bis Versuchsprotokoll-3-XX

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License