SCP-XXX-DE Der ewige Schatten
Bewertung (rating): 0+x
scp-xxx-de_2.jpg

Eine Aufnahme von SCP-XXX-DE während des Vorfalles XXX-3.

Objekt Nr.: SCP-XXX-DE

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Im Falle einer Sichtung von SCP-XXX-DE ist eine sofortige Verständigung mit einer MTF notwendig. Möglichst zeitnah ist einem Level 4 Aufseher bescheid zu geben. Bei Sichtung und eindeutiger Identifizierung von SCP-XXX-DE ist des weiteren höchste Vorsicht walten zu lassen. Ebenfalls ist sofort eine starke Lichtquelle auf SCP-XXX-DE zu richten und/oder sein Standort so gut wie möglich auszuleuchten. Sollten diese Optionen nicht zur Verfügung stehen ist sofort ein möglichst großer und heller Bereich aufzusuchen. Jede weitere Bewegung von SCP-XXX-DE ist ab diesem Zeitpunkt zu berichten oder festzuhalten. Das Abfeuern von konventionellen Waffen ist ohne deutlichen Befehl von Level 4 Aufsehern oder Situationsverantwortlichen ab diesem Zeitpunkt möglichst zu vermeiden.1

Beschreibung: SCP-XXX-DE erscheint als ein tief schwarzes, flaches Objekt welches nur schwer von normalen Schatten zu unterscheiden ist. Der einzige Weg SCP-XXX-DE zu identifizieren besteht darin zu sehen oder zu filmen wie es sich bewegt, frisst oder andere Verhaltensweisen aufweist. SCP-XXX-DE bewegt sich ohne Fremdeinwirkung und ist keine Abbildung eines Lebewesens oder eines speziellen Gegenstandes. Die genauen Gründe von SCP-XXX-DE's Handeln und seine Zusammensetzung sind unbekannt und werden aktiv, so weit es geht und mit allen Mitteln, weiterhin untersucht. Als bis jetzt einzige effektive Mittel gegen SCP-XXX-DE haben sich enorm grelles Licht, Laser und konzentriertes Schwarzlicht erwiesen. Deshalb wird vermutet, dass SCP-XXX-DE aus tausenden kleinsten insektenähnlichen Lebewesen besteht, welche stark lichtabsorbierende Eigenschaften haben und auch sehr lichtempfindlich zu sein scheinen. Jene Lebewesen ernähren sich, nach den derzeit vorliegenden Informationen, ausschließlich von Fleisch. Es ist unbekannt ob außer Menschenfleisch auch anderes Fleisch als Nahrungsmittel für SCP-XXX-DE dient.

Die Taten von SCP-XXX-DE wurden 20██ in █████████, durch eine lokale Radiodurchsage über einen Massenmörder der keine Spuren hinterlässt und sehr schnell viele Opfer umgebrachte, zum ersten Mal bekannt, womit es die Aufmerksamkeit der Foundation auf sich zog. SCP-XXX-DE wird lokal auch 'The endless Shadow' genannt, zudem ist nicht bekannt wie lange es schon existiert. Wie viele Tote es schon durch SCP-XXX-DE gab bevor die Foundation ihre Maßnahmen einleitete steht noch aus.

Die einzigen Vorfälle von SCP-XXX-DE die bis jetzt bekannt sind, waren Vorfall XXX-1, Vorfall XXX-2 und Vorfall XXX-3. In allen Fällen wurden 100% des Fleisches der Opfer gefressen und dabei nahezu keine Spuren hinterlassen. Auch wurden keine DNA-Proben vor Ort aufgefunden. Ein Zusammenhang zwischen den Erscheinungen von SCP-XXX-DE ist bisher noch nicht bekannt und da genaue Informationen zur Bewegungsweise des Wesens noch ausstehen, wird angenommen, dass SCP-XXX-DE quasi überall auftauchen kann wo es Schatten gibt.

Sowohl bei der Bewegung als auch beim Angriff oder der Nahrungsaufnahme macht SCP-XXX-DE scheinbar keine Geräusche und bewegt sich mit einer von ████ ███████ geschätzten Geschwindigkeit von 45 km/h, wobei nicht bekannt ist wie schnell sich SCP-XXX-DE genau bewegen kann. Durch das Unwissen über die Bewegungsart kann das betroffene Gebiet nicht eingeschränkt werden. Aus diesem Grund sind weitere Informationen zu SCP-XXX-DE von höchster Bedeutung und unterliegen hoher Geheimhaltung.

Personal von Level 4 kann die Einträge ██████ und ███████ für mehr Informationen anfordern.


Vorfall XXX-1: 01.██.20██: 7 Mitarbeiter eines Lagerhauses für die Firma 'Noweda e.G.' wurden, laut Zeugen von außerhalb, durch einen angeblichen sich bewegenden Schatten getötet. Nach dem Eintreffen der MTF gab es bereits weitere Verluste. Das Team erreichte den letzten bekannten Aufenthaltsort von SCP-XXX-DE in einer stillgelegten Tiefgarage. Außer zwei Personen betrat das ganze Team das Gebäude. Nach einer kurzen Zeit waren Schüsse zu hören und der Kontakt zum Team ging verloren. Die beiden verbliebenen Einsatzkräfte forderten Verstärkung an, jedoch war SCP-XXX-DE bei Ankunft der zusätzlichen Truppen nicht mehr in dem Gebiet aufzufinden. Insgesamt gab es 34 Ziviltode, 10 Tote unter dem Personal und keine Verletzten.


Vorfall XXX-2: 03.██.20██: 3 weitere Verletzte in der selben Halle wie 2 Tage zuvor.
Ein lokal noch anwesendes Forschungsteam begibt sich umgehend zu der Halle um mehr Informationen über SCP-XXX-DE zu erhalten. Eine helle Kugellampe wird zur Beleuchtung der Halle eingesetzt, wodurch SCP-XXX-DE als schwarzes, ca 2 m3 großes Objekt in einer der Ecken identifiziert wurde. Der leitende Wissenschaftler ██████ ███████ gibt die Anweisung, dass zwei der bewaffneten Männer sich auf 15 Meter Entfernung, SCP-XXX-DE nähern und ihre Waffen bereit zu halten haben. Daraufhin hat sich SCP-XXX-DE genähert und einen der Männer verschwand komplett in ihm. Schussfreigabe wurde erteilt und nahezu mehrere Magazine entlehrt. Dies zeigte keinerlei Effekt auf die Anomalie. SCP-XXX-DE verschlang daraufhin K691, den anderen der beiden Männer. Zurück blieben nichts außer die Knochen. Anschließend näherte sich SCP-XXX-DE den Wissenschaftlern die inzwischen einen Scheinwerfer eingeschaltet hatten. Die Gerätschaft vermochten SCP-XXX-DE nur zu verlangsamen woraufhin der Funkkontakt zum Team verloren ging. Außer der Knochen und der Kamera von ██████ ███████ gab es keine Spuren am Standort.


Vorfall XXX-3: 14.██.20██: In der Kleinstadt namens ███████ in der Nähe von ██████████ wurden angeblich durch eine Person viele Bürger über einen kurzen Zeitraum getötet. Jene Person ging, angeblich im Dunkeln, in einer enormen Geschwindigkeit und mit einer unnormalen Art des Verstümmelns vor. Nach dem Tod von 2 Einsatzteams entschied der leitende Aufseher ██████ █████████ die vor Ort ihm zur Verfügung stehenden Truppen einzusetzen um die bereits identifizierte SCP-XXX-DE-Instanz einzufangen oder zu töten, jedoch ohne Erfolg. Nach den ersten 20 Minuten des Einsatzes gab es bereits über ██ Tote, woraufhin der Rückzug befohlen wurde. SCP-XXX-DE verschwand, ohne weitere Opfer zu verursachen, spurlos wenige Minuten nach dem Abzug der Truppen. Trotz verstärkten Sucheinsätzen, konnte SCP-XXX-DE nicht wieder aufgefunden werden. ██████ █████████ wurde für seine Befehle zur späteren Anhörung durch ███ ████████ abgezogen.

Personal von Level 4 kann den Eintrag ███████ für weitere Informationen anfordern.
.
.
Anmerkung: Seit dem Vorfall XXX-3 gab es mehrere Einträge von Vorfällen in denen SCP-XXX-DE verwickelt sein könnte. In jenen gab es jedoch keinen rechtzeitigen Zugriff durch die SCP-Foundation oder überlebende Zeugen, auf die die Foundation zugreifen könnte, die in der Lage waren zu berichten. Es werden ca. ███ Vorfälle mit SCP-XXX-DE in Verbindung gebracht.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License