Sicherheitshinweis zu Gefahren von SCP's

Historischer Hintergrund zu Anomalien

  • Der historische Hintergrund zu Anomalien bezieht sich in dieser Fassung mehr auf die deutsche Geschichte, da die Verfassung vom Deutschen Ableger ausgeht.
  • Anomalien aus Frühgeschichtlicher Zeit zu datieren und einzuordnen stellte sich schon immer als sehr problematisch dar, weshalb nur sehr wenige Informationen zu diesen existieren. Zu Anomalien aus Urgeschichtlicher Zeit sind kaum bis gar keine Datierungen vorhanden.

Angefangen mit der Gründung des Deutsches Kaiserreichs durch Bismarck bis in die heutige Zeit wird die geschichtliche Entwicklung von "deutschen" Anomalien in den folgenden Absätzen erklärt. Dabei ist der Begriff „deutsche Anomalien“ unpassend gewählt, jedoch bringt er die Herkunft und das Gebiet des Auftretens dieser Anomalien auf den Punkt.

Da diese Zeit die größten unwissentlichen Auswirkungen auf Anomalien durch den Menschen hatte und einen noch überschaubaren Verlauf der Entwicklung solcher Anomalien veranschaulicht, befasst sich die folgende Seite nur mit diesem Zeitfenster der deutschen Geschichte.

Die weitaus größte Auswirkung die durch den Menschen verursacht wurde ist die physische Form in welche eine Anomalie auftritt. Viel weniger hatte die Menschheit zu dieser Zeit Auswirkungen auf die anomalen Eigenschaften und der Zusammensetzung von Anomalien. Die Anzahl von spezifischen Anomalien veränderte sich jedoch über die Jahrzehnte.

Verschiedene historische Epochen und die in ihnen stattfindenen Innovationen veränderten das Auftretens-Schema vieler bekannter Anomalien. Das Atomare Zeitalter von 1938 ist ein gutes Beispiel für diesen Wandel. Seit der Entwicklung der Kernspaltung und dem ersten Kernreaktor 1942 in den USA bis hin zur Zündung der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 und dem Bau des ersten Kernkraftwerkes 1956 in England, sowie die darauf folgenden Jahrzehnte, kam es zum vermehrten Auftreten von Anomalien, die im Zusammenhang mit Atomarerstrahlung standen. Diese Veränderung kann insofern erklärt werden, dass es durch den Einsatz von Atomenergie über den gesamten europäischen Kontinent zum verstärkten Auftreten solcher Anomalien mit genannten atomaren Eigenschaften kommt.

Anmerkung: Die historische Entwicklung von Anomalien gerät viel zu oft in den Hintergrund. Historiker der Foundation betonen jedoch die Wichtigkeit der Vergangenheit und ihren Auswirkungen auf damaligen sowie heutigen Anomalien. Oft wird das Auftreten spezifischer Objekte und Phänomenen einfach so hingenommen ohne einen Grund dafür zu sehen.

1. und 2. okkulter Krieg

—-

Industrialisierung 1760 Großbritannien

Die wichtigste aller Ereignisse im Bezug auf den historischen Hintergrund von Anomalien ist der Beginn der Industrialisierung in Großbritannien im Jahre 1760, welche sich in den darauf folgenden Jahren in ganz Europa ausbreitet.

Die Industrialisierung weist die Entstehung der meisten von Menschenhand geschaffenen Anomalien der Geschichte auf.

Industrielle Revolution ab 1840

Der technische Fortschritt führte dazu, dass ein ganz neues Feld von Anomalien entstehen konnte und vor allem in neuer Gestalt existierte. Fortan kam es zu anomalen Dampfmaschinen, chemischen Anomalien oder ganzen anomalen Stahlfabriken.

Zeitgleich löste die Industrialisierung unmengen an vorher bestehenden Anomalien durch neue Anomalien ab. Dies hatte verschiedene Gründe.

  • Oft kam es zu sogenannten anachronistischen Anomalien. Dabei handelt es sich um veraltete Anomalien die in Form von unzeitgemäßen Gerätschaften, Transportmitteln oder Objekten erschienen und deren Effekt aufgrund ihres nicht Nutzens nicht mehr ausgelöst wird.
  • Der Bevölkerungswachstum und das herausbilden regionaler und städtischer Zentren sorgte für den Vertrieb einer Vielzahl an Anomalien aus ihren natürlichen Habitat. Dies hatte die Auslöschung vieler Anomalien zufolge.
  • Ein weiterer Großteil von Anomalien wurde bewusst von Menschen zerstört oder ausgelöscht. Dies geschah meistens aus Unwissenheit, Angst und dem Beseitigen von Gefahren zur Herstellung von Sicherheit und Schutz.
  • Desweiteren spielten Gefangenschaft, Beschlagnahme und Sklaverei durch den Staat, Privatpersonen oder ganzen Organisationen eine große Rolle für Anomalien dieser Zeit. Staaten verwendeten Anomalien beispielsweise in den verschiedensten Bereichen. Zum 1. Weltkrieg diente der größte Nutzen von Anomalien den Kriegsführenden Weltmächten im Krieg.

1871 Gründung Deutsches Kaiserreich, Bismarck

Um dies Zeit lies das Kaiserhaus auch das Kaiserliches Deutsch Prüfamt für Paranormale Angelegenheiten (KDPPA) gründen.

1884/5 Deutsche Kolonien in Afrika / Togo, Kamerun, Deutsch Südwest Afrika

—-

19 Jahrhundert – Industrialisierung

—-

1914 – 1918 - Erster Weltkrieg

Das Streben von Großmächten nach einer militärischen, politischen und wirtschaftlichen Vormachtstellung, das mit rücksichtsloser, expansiver Politik durchgesetzt wurde, traf ebenfalls den Großteil der damaligen Anomalien.

Der Erste Weltkrieg spielte eine emmenze Rolle für zukünftig auftretende Anomalien. Vorallem beeinflusste die moderne Waffentechnik die im Krieg verwendet wurde Anomalien auf dem gesamten Europäischen Kontinent. Durch den industrialisierten Krieg kam es in ganz Europa zum Einsatz von Maschinengewehre, schwerer Artillerie, U-Booten, Flugzeugen und Panzern. Ebenso spielte Giftgas eine wichtige Rolle.

1919 – Weimarer Republik

—-

1933 Nationalsozialismus Hitler

—-

Atomares Zeitalter - 1938

—-

1939 – 1945 Zweiter Weltkrieg und 7. okkulter Krieg

Als wäre der erste Weltkrieg kein Brutstätte für Anomalien, wurde nach der Gründung des Sonderkommando für Paranormales (SKP) und Geheimgesellschaften auf der Seite Alliierten ein Multiplikator erschaffen.

1945-1949 Besatzungszeit (Deutsche Foundation durch Mutter-Foundation

Um diese Zeit wurde auch eine paramilitärische Gruppe gegründet, die sich in ihren Dokumenten als "Einheit zur Überwachung von Unnaturen" bezeichnet. Sie existierte nur bis ca. 1990, nach dem Tod ihrer Leiterin und ganzeuropäischen Abbau von Zeichen des gegenseitigen Misstrauens.

1949 – Teilung Deutschlands

Nach dem 2. Weltkrieg entsandte die SCP-Foundation MTFs nach Deutschland und Österreich, um anormale Artefakte der SS und anderer Organisationen des Dritten Reiches zu bergen und einzudämmen. Deutsche und österreichische Wissenschaftler und Offiziere, die zuvor unter anderem in der SS oder dem SKP gedient hatten, wurden - unter Vorbehalten - in die MTFs aufgenommen. Es blieben Zweifel an der Loyalität der deutschen und österreichischen Mitarbeiter, und ihnen wurden höhere Freigaben und Personalklassen oft verwehrt.

Als absehbar wurde, dass die Mission in Deutschland und Österreich über unbestimmte Zeit weiterlaufen würde, wurde beschlossen, die MTFs in Abteilungen umzuwandeln, die Abteilung der SCP-Foundation in Deutschland bzw. Abteilung der SCP-Foundation in Österreich. Diese Abteilungen waren jedoch noch direkt in die amerikanische SCP-Foundation integriert, und hatten keine eigene Organisation. Ihre Aufgabe war, neben der Sicherung und Eindämmung anomaler Objekte im jeweiligen Staatsgebiet, die Beobachtung der Länder des Warschauer Paktes auf anomale Aktivitäten und Bedrohungen. In dieser Zeit wurden enge Beziehungen zwischen der Foundation und den jeweiligen Regierungen Deutschlands und Österreichs geknüpft, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion jedoch zu bröckeln begonnen haben. Zur gleichen Zeit wurde in der Schweiz ebenfalls die Abteilung der SCP-Foundation in der Schweiz aufgestellt, da man sich so erhoffte, mit der Schweizer Regierung die auch in Sachen Anomalien auf Neutralität bestand, besser verhandeln zu können. Die Abteilung in der Schweiz war vor allem auf die Sicherung politisch brisanter SCPs, und zur Bereitstellung von Lagerplatz und Notunterkünften, für höchst wichtige SCPs und Funktionäre der Foundation, spezialisiert.

—-

1949 – DDR

—-

1961 – Bau der Berliner Mauer

1956 wurde unter der Offizier Konstantin Mader Abteilung 25 gegründet, um die Arbeit der anderen Abteilungen des MfS effizienter zu gestalten und die DDR zu überwachen und zu kontrollieren. Um gegen jegliche Eventualitäten gewappnet zu sein, lies Offizier Mader auch in den Bereichen Spionage und Abwehr, sogar in Kriegsführung, forschen.

1989 Fall der Mauer „Wende“

Um besser dazustehen, wurde auch die 25. Abteilung der Stazi aufgelöst.

1990 Deutsche Vereinigung und Zusammenschluss mit der Ostschweiz

Auch wurde die Abteilung der SCP-Foundation in der Schweiz aufgelöst und die Ostschweiz wurde mit der deutsch-österreichische Abteilung vereint, was zur

Um die Jahrtausendwende wurden verschiedene Gruppen geboren, die vermehr das Anomalie erforschten oder sogar massentauglicher machten.

1990 begann Prof. Pratchett mit dem nstitut für menschliche Bildung und Weiterentwicklung (IMBW) zu erforschen, wie die Menschentwicklung durch anomale Mittel beschleunigt werden könnte und 1995 entstand Raptor Tec. Industries (R.T.I.) die am Fliessband Gruppen mit Waffen versorgte, die auf anomalen Weg verbessert wurden.


Generelle Informationen zu Innovationen zu der damaligen Zeit
Atomares Zeitalter (1938) – 1938 Kernspaltung - 1942 Erster Kernreaktor in den USA - 6. August 1945, Zündung der ersten Atombombe über Hiroshima

1852 - Personenaufzug
1854 – Elektrische Glühlampe

1861 - Spektralanalyse (Kirchhoff, Bunsen), Gerät zur Übertragung von Tönen durch elektromagnetischen Wellen

1864 -1896 – Schreibmaschine

1867 – Dynamit

1884 – Dampfturbine
1886 – Erstes Auto von Benz

1895 - Röntgenstrahlen

1919 - Tonfilm

1928 – Pencicillin
1929 - Fernseh- und Fernfilm-Apparatur

1940 – Farbfernseher
1941 – Computer

1939-1945 Zweiter Weltkrieg

1946 - Elektronische Rechenmaschine

1956 – Kernkraftwerk (England)

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License