SCP-904

Objekt Nr.: SCP-904

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-904 sollte auf einem gewöhnlichen Blatt Papier geschrieben sein, sofern keine aktive Untersuchung stattfindet. Dieses Blatt muss außerhalb der Reichweite von jeglichen Aufnahmegeräten in einem gesicherten Tresor ohne Zahlenschloss gesichert werden. SCP-904 darf nur von Klasse D Personal ohne persönlichen Bezug zu Literatur, Schriften oder Kunst benutzt bzw. direkt angesehen werden. Jegliches Personal, das SCP-904 betrachtet und Halluzinationen oder Selbstmordgedanken zeigt, muss umgehend aus der Situation befreit werden.

Beschreibung: SCP-904 wurde im Literaturzentrum der ████████-Universität an einer Badezimmerwand eingeritzt gefunden, nachdem über unübliches Verhalten und Sprachschwierigkeiten bei 300 Studenten und Lehrkräften berichtet wurde. Die Mobile Einsatztruppe Eta-10 ("Sieht Nichts Böses") wurde losgeschickt, um SCP-904 einzudämmen, nachdem seine virale Natur bemerkt wurde. Obwohl alle drei Klasse D Mitarbeiter, die daran beteiligt waren, durch direkten Augenkontakt infiziert wurden, konnte SCP-904 problemlos zu Standort ██ transportiert werden.

SCP-904 zeigt leicht gefährliche Bewusstseinsveränderungen bei allen Personen, die es lesen, wobei es nur bei Menschen mit kreativer Denkweise schädlich ist. Eine infizierte Person kann andere anstecken. Zu den Symptomen zählt die Neigung, jeden Satz unbewusst mit einem Reim zu beenden. Wenn SCP-904 mehrere Male gelesen wird bzw. direkt nach dem genauen Lesen wird man versuchen, eine poetischere Form zu finden, mit einem Jambischen Fünfheber oder passenderen Reimen.

Die Infektion bleibt nicht dauerhaft bestehen. Manche Personen bleiben 24 Stunden lang infiziert, während andere bereits nach zehn Minuten geheilt sind. In der Regel verläuft eine Ansteckung durch andere Menschen kürzer als eine direkte Infektion durch SCP-904.

Manche Leute, meistens diejenigen, die einen Bezug zu Poesie und Kunst haben, sind jedenfalls am ehesten von der Infektion betroffen und benötigen mehr Zeit, sie wieder loszuwerden. In seltenen Fällen wird sie nicht nachlassen und Halluzinationen in Form einer „Gefangenschaft“ (in Käfigen, Särgen oder ähnlichem) beinhalten oder extreme Depressionen und das Gefühl, dass die Person unfähig sei, ihre Gedanken auszudrücken oder dass sie ihren Körper nicht mehr beherrschen könne bzw. besessen sei. Oft will sich die Testperson selbst eindämmen. Forscher sollten bei der Wahl der Betrachter von SCP-904 diskret vorgehen.

Nachtrag 1: Ein Klasse D Mitarbeiter wurde SCP-904 ausgesetzt und erfolgreich infiziert. Wenn er aufgefordert wird, einen Satz zu verwenden, der auf „ninth“ endet (ein Wort, das im Englischen keinen Reim besitzt), [DATEN GELÖSCHT].

Es sollte beachtet werden, dass infizierte Personen zwar Sätze ohne Reimende bilden können, dies jedoch vermeiden, da es tödliche Konsequenzen mit sich ziehen kann. Da das Reinigungspersonal kontinuierlich Blut wegwischen muss, sind Forscher dazu angehalten, weniger Experimente durchzuführen.

Nachtrag 2: Sollte die Eindämmung jemals durchbrochen werden, stehen wir einer Katastrophe von suizidalen Dichtern entgegen. - Doktor █████

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License