SCP-757
Bewertung (rating): 0+x
757.JPG

SCP-757 bei Standort-103, beim Wachsen von Pfirsichen

Objekt Nr.: SCP-757

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-757 wurde in ein Gartengrundstück bei Standort-103 verpflanzt, welches unter ständiger Überwachung stehen soll. Zugang zu SCP-757 muss von einem Level drei Forscher genehmigt werden. Die verfaulten Instanzen von SCP-757-1 müssen alle zwei Monate entsorgt, und später vor Ort verbrannt werden.

Beschreibung: SCP-757 ist ein Frucht produzierender Baum der einem Prunus persica (gewöhnlicher Pfirsichbaum) ähnelt, und 3,63 Meter groß ist. Die Textur und Eigenschaften des Holzes sind die selben wie bei einem Malus domesticus (Apfelbaum); es kann leicht zerbrochen, beschädigt oder verbrannt werden. Die Blätter sind die selben wie bei einem gewöhnlichen Prunus persica.

Jede Dämmerung produziert SCP-757 neue Früchte, welche zusammen als SCP-757-1 bezeichnet werden. Das Wachstum beträgt durchschnittlich 5 Minuten, obwohl die Größe der Frucht proportional zur Wachstumszeit ist. Die Instanzen von SCP-757-1 bleiben am Tag bestehen, doch fallen bei Dämmerung herunter auf den Boden und verrotten schnell. Die Zeit in der die Instanzen von SCP-757-1 verrotten ist proportional zu deren Größe. Menschen, die SCP-757-1 sehen während es noch an SCP-757 hängt, verspüren einen kleinen Drang es zu konsumieren. Allgemeinen Berichten zufolge sollen die Instanzen von SCP-757-1 "extrem süß" und "lecker" sein.

Wenn ein Subjekt irgendeinen Teil einer Instanz von SCP-757-1 konsumiert, bildet sich im Vorderbauch des Subjekts ein neues Organ. Dieser Prozess wurde als sehr schmerzvoll berichtet. Im Laufe der Woche formt sich eine Frucht des selben konsumierten Typs in diesem Organ, was weitere Schmerzen und sichtbare Schwellungen verursacht (und im Fall einer sehr großen Frucht, Gewebeschäden). Wenn die Frucht reif ist, wird sie in ein Röhre gezwängt, welche zur Speiseröhre führt und vom Mund ausgestoßen wird, wodurch das Gewebe verformt wird um zu passieren. Es verursacht fast immer dauerhafte Schäden in dieser Passage, obwohl die Frucht selbst bis zu einem gewissen Grad im Verlauf des Ausstoßes verzerrt ist. Beim ausgestoßenen Objekt handelt es sich immer um ein gewöhnliches, perfekt geformtes Exemplar der Fruchtart die anfangs konsumiert wurde. Es besitzt keine anomalen Eigenschaften von SCP-757-1.

SCP-757 wurde beobachtet, die folgenden Arten von Früchten zu produzieren, in absteigender Reihenfolge der Häufigkeit: Pfirsiche, Pflaumen, Äpfel, Birnen, Wassermelonen, Bananen, Ananas, Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Kumquats, Kiwis, Zitronen und (in einem Fall) Kürbisse.

Es gibt momentan keine Heilung für die Effekte von SCP-757. Wenn man das neue Organ operativ entfernt bevor die Frucht ausgestoßen wird, wächst es erneut mit einer Rate, die mit der des ersten Wachstums identisch ist. Das Testen, um eine physikalische, chemische, genetische oder fremde Ursache der Wirkungen zu bestimmen, steht bevor. Vorschläge zur Kreuzbestäubung von SCP-757 mit SCP-1147 wurden verweigert.

SCP-757 wurde in ██████, ████████, gefunden, nach zahlreichen Meldungen von Leuten die Früchte ausstießen, erschien dies in einer lokalen Zeitung. Es wurde schließlich im Hinterhof eines verlassenen Hauses entdeckt. Eine große Menge von verrotteten Früchten wurde dort gefunden, zusammen mit mehreren unterernährten Leichen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License