SCP-4106 Mehrfamilienhaus

P BEFINDET SICH IN ARBEIT!!! Ausgangsprojekt ist ein auf Source-engine basierender Hl2-mod an dem ich arbeite
**Objekt-Nr.:4106

**Klassifizierung:KETER,SCP-106 ähnlich

**Sicherheitsmaßnahmen:

SCP-4106-A ist eine für Zivilisten und Angehörige der Foundation unzugängliche Sperrzone. Diese Erklärung kann nur durch Befehl eines O-5 oder Protokollverfahrensweise zeitlich begrenzt aufgehoben werden.
SCP-4016-A ist stets von einer Mannschaft bestehend aus mindestens sechs speziell geschulten Wachleuten der Foundation und zwei Agenten, ausgebildet in lethalen Gefechtstaktiken und den Umgang mit SCP-106 ähnlichen Objekten zu sichern.
Das eingesetzte Wachpersonal wechselt in versetzten Zwölfstunden Schichten.
Streifen werden vom Wachpersonal auf vorgegebenen Streifwegen zu unterschiedlichen Zeiten durchgeführt.
Hierbei ist die Tarnung als Zivilisten,Bauarbeiter,Paketzusteller oder Polizeibeamte nötig.
Der Aufenthalts, Versorgungs- und Überwachungsraum für das Wachpersonals befindet sich in Baucontainern, welche so abgestellt sind dass diese die Einfahrt und Sicht zum Hinterhof blockieren.
Zivilisten in der Nähe des Objekts, welche ein auffälliges Verhalten oder die Intention dieses zu betreten zeigen, sind umgehend festzusetzen und zu befragen.
Verfahrensweise — ist hierbei anzuwenden.

Baumaterial zur Instandhaltung der Bausubstanz wird Regelmäßig alle zwei Wochen durch die Bauabteilung — zum Objekt geliefert und ist unter Sicherung der Treppe zu den oberen Stockwerken durch das Wachpersonal in den Keller zu verbringen.
Hierbei verwendete Ausrüstungs- und Hilfsgegenstände sowie Waffen sind zu jeder Zeit mit Sicherungsschnur am Körper zu befestigen und dürfen nicht abgelegt werden.
Das Nutzen der Waffe zum Eigenschutz, bei Kontakt mit SCP-4106-B ist durch Verfahrensweise — Authorisiert.

Bei massiv auftretenden Korrosionserscheinungen an der Fassade,Eingängen oder Tragenden Wänden des Objekts ist umgehend der zuständige O-5 und die Bauabteilung von Standort — über das Alarmtelefon zu verständigen.

D-Klasse Personal wird auf Befehl des Zuständigen O-5 in unregelmäßigen Abständen zum Objekt verbracht.
Dieses wird dann in wechselnder Anzahl, als Zivilisten verkleidet durch den seitlichen Kellereingang (Hinterhof) das Objekt betreten und über dem eigens dafür mit flouriszierender farbe vorgezeichneten Weg durch den Haupteingang verlassen.
Diese Maßnahme dient dazu den Eindruck bei der umliegenden Zivilbevölkerung zu erwecken, dass SCP-4106-A bewohnt ist.
Das D-Klasse Personal ist unmittelbar vor Betreten des Objekts nochmals daraufhin zu weisen die Vorgänge im inneren zu ignorieren und jegliche Interaktion mit SCP-4106-B zu vermeiden.
Im Falle eines — Szenarios darf kein Rettungsversuch unternommen werden.
Das D-Klasse Personal ist als M.I.A einzustufen.

Die aufgestellten Baucontainer enthalten folgendes zur Sicherung des Objekts notwendiges Inventar:

-Camera-direct-feed, gerichtet auf alle Eingänge des Objekts.
-Diverse Kleidungssets zur Tarnung, für Streifen.
-Verpflegung
-Alarmtelefon mit Direktverbindung, zur zuständigen Abteilung —.
-Spinde für persönliche Gefechtsausrüstung des Wachpersonals.
-1X Breaching-kit
-4X G36K-SD Cal. 5,56x45; 4X MP7A2-SD 4,6x30mm; 8X P80 9x19mm;
1X Breachingshotgun BM4S90-12G-SD sowie Blendgranaten
verschlossen in einem Waffenschrank, mit Paniköffnung.
-Zur befragung von Zivilisten abgetrennter Bereich.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License