SCP-175-DE
Bewertung (rating): 0+x
SCP-175-DE.jpg

Objekt, dass SCP-175-DE ähnelt

Objekt-Nr.: SCP-175-DE

Klassifizierung:Euclid/Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-175-DE muss in einen 5 Meter breiten, 2 Meter hohen und 5 Meter langen mit Blei ausgekleidetem Raum isoliert werden. SCP-175-DE muss stets von 2 Kameras, die jeweils in der hinteren, linken Ecke als auch in der vorderen, rechten Ecke befindlich sind, dauerhaft gefilmt werden. Alle 2 Wochen müssen von 2 Klasse-D Mitarbeiter jegliche Schäden an den Kameras und an der Bleiverkleidung dokumentiert werden. Die Klasse-D Mitarbeiter müssen einen ganzkörper-Anzug tragen, der mit einer dünnen Bleibeschichtung beschichtet ist, während diese die Eindämmungskammer kontrollieren. Sollten Schäden festgestellt werden müssen diese ohne Verzögerung behoben werden, während SCP-175-DE temporär in einen 2-Raum verfrachtet wird.

Beschreibung: SCP-175-DE ähnelt einer Schaufensterpuppe, besteht jedoch zu 100% aus Edelstahl. Diese Puppe hat auch zwei Punkte am Kopf anstelle der Augen. Sollte „Blickkontakt“ mit SCP-175-DE hergestellt werden so wird die betroffene Person versuchen dieses SCP physisch zu attackieren, da unerforschte Wellen von SCP-175-DE ausgehen(deswegen muss die Eindämmungszelle mit Blei ausgekleidet sein). Dies wird scheitern, da SCP-175-DE eine Art Säure ausstößt, die nur tierisches als auch menschliches Gewebe in unter 5 Sekunden wegätzt. Die Säure neutralisiert sich 10 Minuten nach austreten und kann nicht nachgewiesen werden. Das Opfer von SCP-175-DE wird nach dem physischen Kontakt bewusstlos. Obwohl SCP-175-DE keinen Mund oder jegliche andere Körperöffnungen besitzt „frisst“ es den bewusstlosen Körper auf, dies jedoch solange nur niemand hinsieht. Um „Blickkontakt“ mit SCP-175-DE zu vermeiden sollte zu jeder Zeit eine Sonnenbrille getragen werden. Ausnahmen von Opfern sind jedoch Menschen, die verheiratet sind und Kinder haben. SCP-175-DE bewegt sich ähnlich fort wie SCP-173, nur dass es sich nicht „teleportiert“, sondern es sich mit nachgewiesenen 15273 km/h fortbewegt. Angriffe geschehen jedoch mit der halben Geschwindigkeit.

Anhang A:

Folgendes Material unterliegt der Sicherheitsfreigabe 3 oder höher. Unautorisiertes Personal, das sich diesen Abschnitt durchliest muss ein Klasse B Amnesikum verabreicht und zu Klasse-D-Personal degradiert werden!

27.04.XXXX:
Verhaltensänderung von SCP-175-DE:
SCP-175-DE ist in den letzten 2 Monaten komplett inaktiv gewesen. D.h. es wurden keine Schäden an jeglichen Objekten festgestellt oder auch der anormale Effekt von SCP-175-DE´s „Augen“ war nicht präsent. Trotz dessen sollten die Sicherheitsvorkehrungen einbehalten werden!
-gez. Dr. Dardent

12.05.XXXX:
Erneute Verhaltensänderung von SCP-175-DE:
Wie sich meine Vermutungen bewahrheitet hatten, schlug SCP-175-DE zu. Eine Kamera wurde komplett vernichtet und die Bleiwände hatten schwere Schäden erlitten. Als die 2 D-Klasse Mitarbeiter den Raum betraten wurden sie physisch von SCP-175-DE angegriffen und trugen starke Verletzungen davon. Aufgrund dieser Vorfälle wird die Stufe vorerst auf Halb-Keter Halb-Euclid gesetzt
-gez. Dr. Dardent

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License