SCP-142

Objekt Nr: SCP-142

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-142 ist in einem zugänglichen Raum aufzubewahren, der folgendes enthält:

• Ein Tisch mit einer Fläche von mindestens 75 x 75 cm
• Ein Stuhl mit verstellbarer Höhe
• Eine elektrische Wanduhr, die bei jeder Verwendung von SCP-142 in Sichtweite sein muss

Der Zugriff auf SCP-142 ist nur mit schriftlicher Genehmigung von Dr. ████ oder einem Level-4-Personal gestattet. Mitarbeiter, die SCP-142 zugewiesen wurden, dürfen keine Bekannten oder Verwandten besitzen, die an einer Glücksspielsucht leiden. Zugewiesenes Personal darf unter keinen Umständen physischen Kontakt mit SCP-142 aufnehmen.

Beschreibung: SCP-142 ähnelt einem "Black Beauty"-Spielautomaten aus den 1940ern, der von der Mill Corporation zu jener Zeit produziert wurde. Die einzige Auffälligkeit an der äußeren Konstruktion von SCP-142 wurde im Münzschlitz gefunden. Dieser wurde so modifiziert, dass er jeden Gegenstand annimmt, der in eine zylindrische Form mit 5 cm Länge und 2,45 cm Durchmesser passt.

Wenn irgendein beliebiges Objekt der vorgegebenen Größe (Im Folgenden als "Einsatz" bezeichnet) in den Schlitz von SCP-142 geworfen wird, zeigt sich eine Reaktion wie bei jedem anderen Spielautomat dieses Models. Verliert der Spieler eine Runde, so ist der Einsatz verloren und kann nicht wiederverlangt werden. Sollte der Spieler eine Runde gewinnen, so spuckt der Automat zwischen 2 und 200 absolut identische Kopien des eingeworfenen Gegenstandes aus. Falls der Einsatz aus mehreren Gegenständen besteht, wird eine zufällige Anordnung an Kopien ausgegeben. Testdaten zufolge werden im Durchschnitt zehn Gegenstände im Falle eines Gewinns ausgegeben, unabhängig von der Anzahl der Einsätze.

Menschliche Testpersonen die mit SCP-142 interagieren werden von dem Objekt in drei Stadien beeinflusst. Das erste beginnt bei direkten oder indirektem physischen Kontakt mit dem Hebel des Spielautomaten. Testpersonen zeigen leichtes Schwindelgefühl und eine eingeschränkte Vorstellung der voranschreitenden Zeit. Wenn die Testperson ihre Einsätze nach 28-34 Minuten Spielzeit noch nicht aufgebraucht hat, wird sie allmählich das nächste Stadium erreichen. Im zweiten Stadium scheinen Testpersonen gezwungen zu sein, eine immer höhere Anzahl an Gegenständen in den Münzschlitz zu werfen (die Mengen betragen 5-20% des gesamten Vorrats), bis alles verbraucht wurde. Testpersonen denken zudem, dass sie aufgrund ihrer ausgereiften Strategie öfters gewinnen. Im Falle dieser Annahme scheint sich die Häufigkeit des Gewinns jedoch aus ungeklärten Gründen zu reduzieren.

Stadium 3 beginnt, sobald der gesamte Einsatz aufgebraucht wurde, was meist 10-12 Minuten nach Beginn vom zweiten Stadium der Fall ist, sofern keine zusätzlichen Gegenstände eines Dritten im Spiel sind. Testpersonen zeigen in dieserm Stadium eine große Abneigung gegenüber SCP-142 und wollen nicht mehr weiterspielen, solange sie nicht mit physischer Gewalt dazu gezwungen werden. Zudem zeigen sie eine starke Abneigung gegen jegliche Aktionen, bei denen ein Gegenstand durch ein Loch passen muss und haben große, unbegründete Angst, etwas zu verschwenden oder zu verlieren, wenn sie sich auf die beleidigenden Tätigkeiten einlassen würden. Konkrete Beispiele variieren von Testperson zu Testperson, wobei sie stets Aufgaben enthalten wie: Türen durchqueren; Gegenstände in Schränke, Taschen oder andere Stauräume platzieren; Waschbecken, Duschen oder andere Armaturen mit Abflüssen benutzen; Kleidung wechseln; Geschlechtsverkehr; und am häufigsten: essen. Ungefähr 62% der Testpersonen, die das dritte Stadium erreichen, werden an Hunger oder Unterernährung sterben, wenn sie nicht aktiv dazu gezwungen werden, Essen bzw. Nährstoffe zu sich zu nehmen.

Jede Testperson, die während dem ersten Stadium von SCP-142 entfernt wird, wird sich innerhalb einer Stunde wieder normal verhalten. Testpersonen, die im zweiten Stadium von SCP-142 getrennt werden, gehen dennoch ins dritte Stadium über, wobei die Effekte dieses Stadiums in allen Fällen eintreten. Bei jedem Experiment sollten Testpersonen, die das dritte Stadium erreichen, terminiert werden.

SCP-142 wurde am ██.██.████ nach einem Hinweis von ████ ██████ bei einem verlassenen Händler in ████████, Ohio, gefunden. Aufzeichnungen aus dieser Gegend zufolge, starb der Inhaber fünf Jahre, bevor der Spielautomat entdeckt wurde, an einem Hungertod.

Nachtrag 142-1: Am ██.██.████ als Folge eines genehmigten Experiments, wurde SCP-142 zeitweise in Einzelteile zerlegt. Die Konstruktion bestand aus gewöhnlichen Bauteilen eines Spielautomaten dieses Modells, mit zwei Ausnahmen. Bauelement 142-0046, der Hebel des Automaten, beinhaltet mehrere ungewöhnliche Legierungen, darunter [DATEN GELÖSCHT]. Der physische Kontakt mit dem Hebel weist keine Effekte auf, wenn er nicht mit dem Rest der Apparatur verbunden ist. Zudem, wie zuvor erwähnt, scheint der Münzschlitz so modifiziert worden zu sein, dass er Objekte annimmt, die größer sind als gewöhnliche Münzen. Das markanteste Element des Schlitzes ist Bauteil 142-0524, eine kleine Kammer aus dünnen Zinnplatten. 142-0524 scheint sowohl den Mechanismus des Spieleinsatzes als auch den der Ausgabe zu steuern. Der Zusammenhang dieses Bauteils mit dem Rest von SCP-142 ist unklar, zumal die Konstruktion des Bauteils 142-05-24 sehr zerbrechlich ist und eine mögliche Beziehung zu den Duplikationseigenschaften des Automaten einer weiteren Anordnung von O5 bedarf.

Nachtrag 142-1: Mit der Freigabe von O5-█ ist es nun gestattet, geeignetes Material für die potentiellen Duplikationseigenschaften von SCP-142 zu verwenden. Anfragen sollten schriftlich an Dr. ████ gerichtet werden.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License