ScoreMagnet_Der_rote_Teich
Bewertung: 0+x
BILD.png

BILDTEXT

Objekt-Nr.: SCP-354

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Aufgrund SCP-354´s unbeweglicher Natur wurde Areal-354 darum herum errichtet. Areal-354 wird besetzt von Einsatzkräften und D-Klasse Personal, die darauf vorbereitet wurden, sich um aus SCP-354 auftauchende Bedrohungen zu kümmern, sowie von Wissenschaftlern, die SCP-354 und seine Eigenschaften untersuchen. Zu seiner eigenen Sicherheit, darf sich in dem Bereich stationiertes Personal zu keiner Zeit SCP-354 nähern. Direkte Interaktion mit SCP-354 ist nur zu dem Zweck gestattet, Methoden zur Eliminierung von SCP-354 zu untersuchen und muss von O5 Personal gestattet werden.

Areal-354 wurde konstruiert um zukünftig aus SCP-354 auftauchende Bedrohungen jeglicher Art zu neutralisieren und einzudämmen. Im Herzen von Areal-354 wurde eine zwanzig (20) Fuß hohe Mauer aus mit [DATEN GELÖSCHT] verstärktem Beton um SCP-354 herum errichtet, um auftauchende Wesen daran zu hindern in das gesamte Gebiet zu entkommen. Hochgeschwindigkeitskameras mit Bewegungssensoren wurden auf der Mauer platziert und in Richtung des Teichs ausgerichtet und bewaffnete Wachleute können ohne Probleme von Laufstegen, die über dem Teich errichtet wurden, in den eingeschlossenen Bereich hinunterschießen.

Beschreibung: SCP-354 ist ein Teich aus roter Flüssigkeit, der im Norden Kanadas entdeckt wurde. Die Flüssigkeit verfügt über eine Konsistenz ähnlich der menschlichen Blutes (daher der umgangssprachliche Name Blutteich) ist aber nicht biologischer Natur. Der Teich hat kein klar definiertes Ufer; der Erdboden mischt sich bis zu einem bestimmten Punkt mit der Flüssigkeit, an dem der Anteil der Erde überwiegt und der Boden größtenteils fest ist. Die Flüssigkeit wird dichter, je tiefer man in den Teich vordringt; falls der Teich einen Grund besitzt, muss dieser erst noch erreicht werden.

Regelmäßig tauchen Wesen aus dem Teich auf und versuchen aus dem eingeschlossenen Bereich zu entkommen. Bisher zeigten beinahe alle Kreaturen, die SCP-354 verließen, extreme Feindseligkeit und waren äußerst gefährlich.

Man vermutet, dass die erste Entdeckung von SCP-354 durch die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes im Jahre ████ stattfand, als diese zufällig auf SCP-354 stießen. SCP-354 hatte sich längst zu einer modernen Legende entwickelt, als das Foundation Personal eintraf um sich um die Bedrohung zu kümmern.

Nachdem es die Quelle der Legende ausfindig gemacht hatte, errichtete das SCP Personal Beobachtungsstation Epsilon-38 um den Teich zu überwachen und Wanderer in Zukunft von ihm fernzuhalten. SCP-354 wurde zunächst als Euclid klassifiziert, bis seine Eigenschaften genauer bekannt wurden.

Um 1403 Uhr am ████, tauchte ein unidentifiziertes Wesen aus SCP-354 auf. Der Kontakt mit Beobachtungsstation Epsilon-38 brach ab. Die Mobile Task Force ████ wurde entsandt, um sich um das Wesen zu kümmern und war schließlich erfolgreich. Das gesamte Personal von Beobachtungsstation Epsilon-38 wurde tot aufgefunden. Areal-354 wurde anschließend errichtet, um SCP-354 einzudämmen.


Dokument 354-1-a: Teilprotokoll der Wesen, die vor Ereignis 354-20 aus SCP-354 auftauchten.

SCP-354-1: Die ursprüngliche Kreatur, die Beobachtungsstation Epsilon-38 zerstörte. Ähnelte einer riesigen Fledermaus. Neutralisiert von Mobile Task Force ████.

SCP-354-2: Eine säugetierartige Kreatur von der Größe eines Bären, die von rasiermesserscharfen Stacheln bedeckt war. Ähnelte einem Echidna. War praktisch kugelsicher, aber nicht in der Lage, die Wand, die den Teich umgibt, zu überwinden. Mit Napalm neutralisiert.

SCP-354-3: Eine schwarze metallene Sphäre, die der Levitation fähig war. Strahlte präzise Strahlen konzentrierter Strahlung ab, die zu sofortiger Lähmung und später zum Tod führte. Dr. ██████, der damalige Leiter des Areals, schlug SCP-354-3 mit einem Vorschlaghammer, und setzte es so außer Betrieb. SCP-354-3 explodierte anschließend von selbst, wobei es geringen strukturellen Schaden verursachte und Dr. ██████ schwer verwundete. Dr. ██████ konnte sich vollständig erholen und wurde für seine Tapferkeit empfohlen.

SCP-354-4: Eine humanoide reptilienartige Kreatur, ungefähr 4,6m (15ft) groß. Konnte sowohl die Mauer überwinden, als auch aus Areal-354 fliehen. Beschuss verursachte sehr wenig physischen Schaden und war höchst ineffektiv. Die Mobile Task Force Omega-7 "Pandora´s Box" wurde entsandt und neutralisierte die Kreatur erfolgreich.

SCP-354-5: [DATEN GELÖSCHT]

SCP-354-6: Schien ein männlicher Mensch indischer Abstammung zu sein. Da die Mauer um den Teich noch nicht vollständig repariert war, wurde SCP-354-6 auf der Stelle erschossen, bevor es eine Chance zur Flucht bekam. Der Leiter des Areals, Dr. ██████, brachte seinen Unmut über die rasche Exekution von SCP-354-6 zum Ausdruck. Tests offenbarten, dass SCP-354-6 identisch mit einem durchschnittlichen menschlichen Wesen war.

<Daten beschädigt>

SCP-354-14: Der Großteil des Körpers der Kreatur verblieb unterhalb der Oberfläche des Teichs. Man beobachtete, wie sich fünf (5) oktopusartige Tentakel aus dem Teich und über die Mauer erhoben. Mehrere Personen der D-Klasse wurden von den Tentakeln ergriffen und zurück unter die Oberfläche des Teichs gezogen. Nachdem es massiven Schaden durch Beschuss erlitten hatte, zog sich SCP-354-14 in den Teich zurück und verschwand. Keine von der Kreatur ergriffenen Personen wurden gerettet.

SCP-354-15: Eine katzenartige Kreatur, die sich aus einer blaugetönten kristallinen Struktur zusammensetzte, die später als Eis identifiziert werden konnte. War in der Lage über die umgebende Mauer zu springen und geschickt genug, um den meisten Schüssen auszuweichen. War aktiv feindselig und richtete jeden übel zu, der sich ihm näherte. das Subjekt attackierte SCP-354-16, als es sich aus dem Teich erhob und wurde in diesem Kampf terminert.

SCP-354-16: Eine katzenartige Kreatur, die sich aus einem dunklen rot-schwarzem Stein zusammensetzte, der später als teilweise erstarrte Magma identifiziert werden konnte. Beschuss zeigte sich äußerst ineffektiv gegen seine Haut. War nicht feindselig gegenüber dem Personal und versuchte nicht, dem eingemauerten Bereich zu entkommen, bis es von SCP-354-15 attackiert wurde. Terminerte erfolgreich SCP-354-15 und wurde immer inaktiver, als sein Körper abkühlte. Nachdem es vollständig erstarrt war und seitdem bewegungslos verblieb, wurde das Subjekt für ästhetische Zwecke in Dr. ██████s Büro gebracht.

SCP-354-18: Humanoide Maschine aus Metall, die von mehreren Personen der D-Klasse als "Terminator" beschrieben wurde. Das Subjekt verfügte über ein Tarngerät, welches es für menschliche Augen unsichtbar machte. Das Subjekt war höchst kampferfahren und tötete nahezu 90% des Wachpersonals von Areal-354, als es durch die Anlage wütete. Ungefähr sechzig (60) Minuten nachdem es aus dem Teich aufgetaucht war, beendete das Subjekt jegliche Aktivität und schaltete sich ab. Das Subjekt wurde auseinander genommen und seine Batterie wurde entsorgt. Der Rest des Subjekts verbleibt in Untersuchung.

Notiz vom Leiter des Areals, Dr. ██████: Das ist jetzt das dritte Mal, dass wir auf Pandora´s Box zurückgreifen mussten, um mit dem Zeug, das aus SCP-354 kommt, fertig zu werden. Abel kann sich zumindest nicht beschweren… man kann sagen, dass er es genossen hat, gegen SCP-354-11 zu kämpfen. Vielleicht sollten wir so eine Art "hotline" zu MTF Ω-7 einrichten?


Dokument 354-3-a: Protokoll der Erkundungsmission 354 Alpha

Siehe Protokoll für Details.


Notiz vom Leiter des Areals, Dr. ██████: Es sind jetzt zweiundzwanzig Monate vergangen, seit das letzte Wesen aus dem Teich aufgetaucht ist. Zuvor betrug der längste Abstand zwischen zwei solchen Ereignissen acht Monate. Meiner Meinung nach kann das zwei Sachen bedeuten. Entweder der rote Teich ist "gestorben" oder hat sich "abgeschaltet" oder was auch immer der richtige Ausdruck dafür ist; oder er "läd sich auf" um etwas großes auftauchen zu lassen. O5 hält das erste für die wahrscheinlichste Erklärung und hat 30% unseres gesamten Personals zurückbeordert und unser Budget um 25% gekürzt. Ich kann nun nur hoffen, dass sie recht haben, wenn die zweite Möglichkeit wahr ist, werden wir bald einer schrecklichen Monströsität begegnen und wir haben nicht ansatzweise die Kraft um mit soetwas fertig zu werden. Ich sorge mich um unser aller Sicherheit.


Dokument 354-4: Ereignisprotokoll 354-20
Am Morgen des [DATEN GELÖSCHT] evakuierte das gesamte Personal von Areal-354 die Einrichtung. Das Personal schaltete außerdem den Strom des Areals ab und nahm einige Vorräte und Fahrzeuge aus der Einrichtung mit sich, was ein Indiz dafür ist, dass die Evakuierung nicht aufgrund eines Notfalls erfolgte. Die Mobile Task Force Theta-12 wurde entsandt um die Ursache der Evakuierung zu untersuchen und, falls möglich, mit dem Personal des Areals Kontakt aufzunehmen. Allerdings detonierte der Sprengkopf der Einrichtung, bevor MTF Θ-12 Kontakt mit Areal-354 oder den Evakuierten herstellen konnte, was die Zerstörung der gesamten Einrichtung und die Tode von [DATEN GELÖSCHT] zur Folge hatte.

MTF Θ-12 bekam den Befehl mit dem evakuierten Personal Kontakt aufzunehmen und die Erlaubnis, im Fall feindlichen Verhaltens, unkooperatives Personal zu terminieren. Ein großer Konvoi von Fahrzeugen aus Areal-354 wurde gesichtet, wie er sich mit hoher Geschwindigkeit nach Süden von Areal-354 entfernte. Die letzten Audio-Protokolle von MTF Θ-12 lassen vermuten, dass der Konvoi aus Personal von Areal-354 bestand und dass die ehemlaige Befehlskette komplett zusammengebrochen war, so dass bewaffnetes D-Klasse Personal und Wissenschaftler das Feuer auf MTF Θ-12 eröffneten. MTF Θ-12 wurde ausgelöscht und seitdem wurde kein weiterer Kontakt mit dem ehemaligen Areal-354 Personal hergestellt.


Document 354-5: Nach der Zerstörung von Areal-354, wurde an seiner Stelle der rote Teich Eindämmungs-Standort errichtet. Grundlegende Karten der neuen Einrichtung können in ████████-███-█ und ███-████-█████████ gefunden werden. Im Gegensatz zu der vorherigen Einrichtung, die sich auf die Untersuchung und Neutralisierung der aus SCP-354 auftauchenden Wesen konzentrierte, dient die neue Einrichtung allein dem Zweck, SCP-354 und Wesen die daraus auftauchen mögen, sowie jegliche unvorhersehbaren Kräften, die es möglicherweise direkt verursacht, einzudämmen. Dies liegt vor allem aufgrund der Anweisung des neuen Standort Leiters [DATEN GELÖSCHT] der vermutet, dass die Ereignisse des Protokolls 354-20 das Ergebnis eines psychischen oder mentalen Angriffes waren, den SCP-354 selbst generierte.


Dokument 354-6: Interview bezüglich [DATEN GELÖSCHT]

Dr. ██████████: Ist es in Ordnung, wenn ich das hier aufzeichne?

Agent ████: Ja, fahren Sie fort.

Dr. ██████████: Gut, gut. (Pause) So, fangen wir am Anfang an. Was geschah beim roten Teich Eindämmungs-Standort?

Agent ████: Wenn ich jetzt zurückdenke…es wirkt seltsam, dass niemand je vorgeschlagen hat, den Teich trocken zu legen. Als Dr. ████ das vorschlug…es schien damals eine so gute Idee zu sein.

Dr. ██████████: Was genau machte die Idee so ansprechend?

Agent ████: Es war ein Ausweg. Dieser SCP Eintrag…Ich hab gelesen was er sagt. Er ist ein Witz. Er lässt es so aussehen als hätten wir den Teich unter Kontrolle.

Dr. ██████████: Dem entnehme ich, dass das nicht der Fall ist?

Agent ████: Da ist eine einen halben Meter dicke Platte verstärkten Betons über dem Teich. Und trotzdem schafft es jede Bestie, die versucht da durchzukommen, irgendwie in das Gebäude auszubrechen. Menschen sterben, jedes einzelne Mal. Ich hab gesehen [DATEN GELSÖCHT] die eigenen Innereien eines Mannes. Können Sie sich vorstellen wie soetwas aussieht, alter Mann?

Dr. ██████████: Also schien es für Sie, und natürlich für die anderen Leute, die im roten Teich Eindämmungs-Standort stationiert waren, eine angenehme Lösung für das durch SCP-354 verursachte Leiden zu sein, den Teich trocken zu legen.

Agent ████: (der Stuhl kratzt, als Agent ████ aufsteht) Leiden? Dieses Ding tut nicht nur-

Dr. ██████████: Bitte setzen Sie sich. Das hier wird aufgezeichnet. (Pause, Agent ████ setzt sich) Also, O5 gestattete der Austrocknung von SCP-354, und was geschah dann?

Agent ████: Sie haben das unwichtige Personal zu einer Stelle in ein paar Kilometern Entfernung gebracht, so dass nur noch grundlegende Verteidigungseinheiten und die Leute, die die Ausrüstung bedienten, zurückblieben. Die meisten waren D-Klasse, plus ein paar Agenten, um die Sache am Laufen zu halten.

Dr. ██████████: Und Sie befanden sich unter diesen Agenten.

Agent ████: Ja.

Dr. ██████████: Wie wollten sie den Teich trocken legen?

Agent ████: Technikleute brachten diese große Pumpe mit all diesen Schläuchen. Wir entfernten die Platte, aber… (Pause)

Dr. ██████████: Aber…?

Agent ████: Hatten Sie jemals einen Traum, in dem alles so real wirkte, aber Sie wussten, Sie träumten, und es fühlte sich so an als müssten Sie aufwachen um daraus zu entkommen?

Dr. ██████████: Das kann ich nicht behaupten.

Agent ████: Natürlich können Sie, wir alle hatten sowas. Genau so fühlte es sich an, als sie den Schlauch zum austrocknen reingetan haben. Alles hörte auf, real zu sein. Es war, als ob wir auf der Stelle fliehen müssten.

Dr. ██████████: Und Sie waren der einzige, der dieses Gefühl hatte?

Agent ████: Nein, jeder hatte es zur selben Zeit. Es kam von dem verdammten Teich!

Dr. ██████████: Bitte senken Sie Ihre Stimme. Was geschah, als sie die Pumpe aktivierten?

Agent ████: Haben wir nicht, Wir konnten nicht. Es würde uns nicht lassen.

Dr. ██████████: Was würde euch nicht lassen?

Agent ████: Der Teich!

Dr. █████████: Bitte, ich bitte Sie, Ihre Stimme zu senken.

Agent ████: Bis jetzt war es damit zufrieden, einfach Monster auf uns zu werfen. Es hat gespielt. Aber jetzt haben wir es eingesperrt und wir haben gerade versucht, es zu exekutieren! Jetzt ist es wütend!

Dr. ██████████ (in einen Lautsprecher) Wachen, bitte fesseln sie Agent ████.

Agent ████: Mein Freund hat einmal sein Ufer vermessen und mit Photos von seiner ersten Entdeckung verglichen. Wissen Sie, was er rausgefunden hat? (Agent ████ packt Dr. ██████████)

Dr. ██████████: Wachen!

Agent ████: Es wächst! Der Teich wächst! Es wird jeden Tag größer und stärker und jetzt haben wir es wütend gemacht! Nehmt eure Hände weg-

Dr. ██████████: Sediert ihn. Wir machen hiermit am Morgen weiter, wenn er bis dahin wieder luzid ist.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License