Salvage - Übersetzungen Sandkasten
Bewertung: 0+x

highway.jpg

SCP-2539

Objekt-Nr.: SCP-2539

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-2539 wurde unter der Vortäuschung von Instandhaltungsarbeiten geschlossen. Sicherheitspersonal ist mit dem Überwachen und Abfangen von Zivilisten beauftragt.

Beschreibung: SCP-2539 ist ein 3,1 Kilometer langes Straßenstück in der Nähe von Rhodehampton, New South Wales. Personen, welche versuchen, SCP-2539 mit einem Kraftfahrzeug zu durchqueren, verschwinden nach 500 Metern und erscheinen sieben bis acht Stunden später wieder am anderen Ende von SCP-2539. Betroffene Personen zeigen beim Wiedererscheinen schwere Zeichen von Dehydration und Hitzschlag, selbst wenn adäquater Proviant bereitgestellt wurde.

Die von SCP-2539 Betroffenen berichten davon, die gesamte Zeit ihres Verschwindens regulär auf SCP-2539 weitergefahren zu sein: Alle Betroffenen berichten über das Anhalten für eine Person namens „Miriam Wells”. Beschreibungen dieser Person passen auf die der Autobahnpolizistin Miriam Wells, welche im Spätjahr 2009 während einer Rou­ti­ne­pa­trouil­le verschwand. Laut Beschreibungen trägt sie meist zivile Kleidung und versucht die Betroffenen nach dem Weg zu fragen.

In wenigen der beobachteten Fälle, in denen es den Betroffenen gelungen ist, die Frau von der Mitfahrt in ihrem Fahrzeug zu überzeugen, fanden die Betroffenen später stark verkohltes und verrottetes menschliches Fleisch in dem Ablagefach ihres Fahrzeugs. Die Quelle davon ist nicht bekannt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License