Robins ultimative Artikelsammlung

Objekt-Nr.: SCP-XXX-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-XXX-DE-Instanzen müssen von jeglichem Personal, welches sich zu dem weiblichem Geschlecht hingezogen fühlt, ferngehalten werden. Zum reinigen der Zelle müssen entweder asexuelle Mitarbeiter oder heterosexuelle Mitarbeiterinnen der Klasse D verwendet werden. Der Radius in welchem sich männliches Personal nicht befinden darf, beträgt ca. 25 Meter um SCP-XXX-DE herum. Die Zelle von SCP-XXX-DE ist eine herkömmliche Eindämmungszelle für humanoide Anomalien der Klasse B-1, diese befindet sich in Standort-DE15. Sollte SCP-XXX-DE zu einer anderen Zelle transportiert werden, um z.B. Test durchzuführen, muss die Route festgelegt und strikt eingehalten werden. Wenn die Route festgelegt wurde wird jedem männlichem Personal, verboten sich dieser im Wirkungsradius von SCP-XXX-DE zu nähern, bis der Transport abgeschlossen ist.1

Beschreibung: SCP-XXX-DE ist eine ca. 1,40 m große Puppe. Es hat das äußere Erscheinungsbild einer Frau. Jedoch weißt SCP-XXX-DE die gleichen Geschlechtsmerkmale wie eine gewöhnliche Frau auf. Für gewöhnlich trägt SCP-XXX-DE ein schwarzweißes Rüschenkleid mit einem dunkelblauen Rock welcher bis zu den Knien geht. Unter ihrer normalen Kleidung trägt SCP-XXX-DE herkömmliche Unterwäsche. Versuche SCP-XXX-DE auszuziehen scheiterten, da sich SCP-XXX-DEs Kleidung kurz bevor sie entfernt worden konnte sich Versteifte und hart und schwer wurde. Zudem bildeten sich kleine Stacheln auf dem Kleid. Bisher ist unbekannt wie dieser Prozess stattfinden kann, es wird aber vermutet das es sich um eine Art Abwehrsystem von SCP-XXX-DE handelt, welches unerwünschte Individuen abstoßen oder abschrecken soll.

Sollte sich ein Mensch, welches sich zu dem weiblichem Geschlecht hinzugezogen fühlt, in der Nähe von SCP-XXX-DE befinden, so wird dieses versuchen unter allen Umständen zu SCP-XXX-DE zu gelangen.2 Durch Tests konnte herausgefunden werden, dass der Radius in welchem die männlichen Individuen beeinflusst werden bei ca. 25 m liegt. Falls eine Person sich SCP-XXX-DE mehr als 3 m nähert, fängt SCP-XXX-DE an sich zu bewegen. Nachdem SCP-XXX-DE etwa 3 Minuten aus ihrer "Starre" erwacht ist, verwandelt es sich in die Person der sexuellen Bedürfnisse, des Opfers in ihrer Nähe. Nachdem diese Verwandlung abgeschlossen ist fällt die männliche Person meist in einen paralyseähnlichen Zustand und fällt zu Boden. Ein Nebeneffekt dieser Paralyse ist das erigieren der primären Geschlechtsorgane. Nachdem die Person in die Paralyse gefallen ist beginnt SCP-XXX-DE damit, diese zu vergewaltigen. Wenn das Opfer ejakuliert ist der Geschlechtsverkehr beendet, danach fällt das Opfer meist in eine Art Koma, in ein paar wenigen Fällen stirbt das Opfer sogar nach dem ejakulieren.

Nach ca. 9 Stunden beginnt SCP-XXX-DE damit kleinere Versionen von sich zu "gebären". Diese sind ca. 1,20 m groß und besitzen die gleichen Eigenschaften wie SCP-XXX-DE. Die kleineren Versionen wurden als SCP-XXX-DE-1 registriert. Bisher ist unbekannt wie diese Instanzen in die "Mutterinstanz" passen oder wie sie überhaupt aus dieser herauskommen, es wird aber eine anomale Fähigkeit in Betracht gezogen. Nachdem das Opfer aus dem Koma erwacht ist, fangen alle SCP-XXX-DE-1-Instanzen damit an, das Opfer erneut zu vergewaltigen.3 Dies wird solange vorgesetzt bis das Opfer stirbt. Eine Theorie ist, dass SCP-XXX-DE ihre Opfer an Dehydration sterben. Diese Theorie wurde mit einer Autopsie bestätigt. Sollte das Opfer sterben, bekämpfen sich gegenseitig die SCP-XXX-DE-1-Instanzen solange, bis nur noch eine übrig bleibt und die anderen zerstört wurden. Das Individuum, welches übrig bleibt, entwickelt sich zu einer SCP-XXX-DE-Instanz. Diese wird sich mit der ursprünglichen SCP-XXX-DE-Instanz bekämpfen bis eine gewinnt. Wenn die andere SCP-XXX-DE-Instanz diesen Kampf gewonnen hat, nimmt diese die Kleidung der vorherigen Instanz an sich und zieht diese sich an. Nachdem die Klamotten angezogen wurden, verfällt die neue SCP-XXX-DE-Instanz in eine Art Starre. Diese Starre hält solange an bis sich ihm ein neues Opfer an es nährt.

Anhang:
Hier befindet sich der Testlog zu SCP-XXX-DE.

Nachtrag:
Hier kann Vorfall-DEXXX-1 gelesen werden:

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License