Biblische SCPS
scp-blank.png

Als SCP_DE [DATEN GELÖSCHT] hat.
(Das kommt dann weg)

Objekt-Nr.: SCP_DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP_DE befindet sich in einer Standardzelle in Spezialsektor A2.3 von Standort-DE38. Ihm wird ein Schrank mit weiten Kleidungsstücken in knalligen Pastell- und warmen Brauntönen zur Verfügung gestellt. Ein Erstehilfe-Koffer mit Verbandzeug wird in einer Schublade in der Eindämmung verwahrt.

Dr. Sand soll einmal wöchentlich ein psychologisches Gespräch mit SCP_DE als auch ihm zugeteilten Personal führen. SCP_DE muss beim Verlassen seiner Zelle eine Augenbinde tragen. Nach Anfrage des Objektes ist ihm erlaubt, ein Bad in einem separaten Raum zu nehmen. Das Abwasser wird aufgefangen und untersucht. SCP_DE soll regelmässig mit Geschicklichkeits- und Geduldspielen versorgt werden.

Das Wachpersonal, das mit SCP_DE interagiert, muss gegen memetische Beeinflussung geschult werden. Jegliche Symbolik und Objekte, die Kruzifixen und sonst wie einem christlichen Kreuz ähneln, sollten in Anwesenheit von SCP_DE nicht getragen werden. Vor dem betreten und verlassen der Zelle soll Personal ihre Füsse waschen und mit baren Füssen darin bewegen. Der Fussboden ist deswegen auf 20 °C beheizt. Wenn SCP_DE die Waschschüssel wegstellt und damit den Eintritt verwehrt, ist anzuraten SCP_DE erst später wieder zu besuchen.

Während und um dem ersten Vollmond im Frühling (zwischen dem 1. März und dem 20. April) ist es männlichen Wachpersonal jeglichen Personal untersagt, sich in der Zelle aufzuhalten. SCP_DE darf auf keine Fall mit einem anomalen Musikinstrumenten in Kontakt kommen.

Beschreibung: SCP_DE ähnelt rein äußerlich einem weiblichen Menschen (Homo sapiens) mit einer dunklen Haut im Alter von ██ Jahren. Das Subjekt scheint gegen jedwede Form des Alterns und der Erkrankung immun zu sein. Die Wundheilung ist stark variieren ausgeprägt.

Die Entität besitzt weisse und rote Tätowierungen/Narben1. Zwei Wörter althebräischer Schrift befinden sich wie ein Ring um die beiden Oberschenkel verlaufend. Dr. Schwarz und Dr. Zwingli sind dabei eine Übersetzung anzufertigen. SCP_DEs Beine wurden mit Ziernarben in Form von Dornenranken verziert, die kurz unter den oben erwähnten Wörtern stoppen.

SCP_DE zeigte in einigen Experimenten, die Fähigkeit "Schäden" durch ihr Blut zu "heilen". Dies bezieht sich sowohl auf Wunden als auch bei Objekten, wobei letzteres nur bei von SCP_DE beschädigten Gegenständen funktionierte. Bisher hat SCP_DE sich selbst Wunden zugefügt und es auf die entsprechende das Blut verstrichen.

SCP_DE Persönlichkeit schwankt zwischen auffallend zutraulich und ungezwungen zum Personal bis zu starker Introvertiertheit und einem stark ausgeprägtem Schamgefühl. Die Entität ist generell aber freundlich und sehr interessiert für die Problem anderer. Wegen seiner Intelligenz und analytischen Fähigkeit, war es SCP_DE versuchte es während seinem Aufenthalt in der SCP-Foundation insgesamt zwanzigmal aus seiner Zelle zu entkommen. Damit SCP_DE sich nicht langweilt, wir es mit Geschicklichkeits- und Geduldspiel versorgt, um es zu beschäftigen. Des weiteren hilf es der Hauswirtschaftabteilung. Seitdem verhielt SCP_DE sich auch kooperativer gegenüber dem Personal.

SCP_DE äusserte häufig den Wunsch die eigene Füsse so wie die des Personals zu waschen, in bisher allen Fällen mit Öl. Die Entität selbst kommentiert dies, dass es eine Zwangsstörung sei, die sie versucht abzugewöhnen.

SCP_DE identifiziert sich als "Mirjam" und leidet anscheinend an einer dissoziativen Identitätsstörung, da sie von sich sowohl von Sünderin also auch Jungfrau spricht. Ein Beispiel für diese Vermutung wurde während eines Observation gemacht, als SCP_DE während der Pflege von seinen Zimmerpflanzen plötzlich aufsprang, den Topf umstiess und ausrief, gebe jemand ihr eine Waffe, so würde sie zeigen was sie könne, nur wieder sich niederzuknien und verzweifelt versuchte die Pflanze wieder einzutopfen. Es verletzte sich dabei gezielt, um die Pflanze zu retten.

SCP_DE zeigte ein starke Abneigung zu lateinisches Kreuz, das in der Christlichen Religion sehr häufige Verwendung findet. Die Entität reagiert auf Mjölnir- und Anch-Symbole nicht so negativ, trotz einer gewissen Ähnlichkeit.

SCP_DE entwickelt während dem Frühling, insbesondere um Ostern, eine übermenschliche Kraft. Neben dem Muskelwachstum in den Bereichen der Arme, Beine und Schultern, hat SCP_DE eine verzerrte Wahrnehmung, wahrscheinlich durch den veränderten Hormonhaushalt. Eine Folge sind visuelle Halluzinationen.

Die Narben an SCP_DE Unterschenkeln entwickeln in einem Zeitabschnitt Wurzeln und Ranken, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen. Bei allen bisherigen Experimenten wachsen zu erst Wurzeln, für mehr Informationen sehen Sie Experiment-1/_DE. Bisher wurde kein ähnlicher Effekt bei Ölen gefunden.

Befragung-1/_DE.

Forschungsleiter: Dr. Richter

Vorwort:


<Beginn der Aufzeichnung>

Dr. Richter:

SCP_DE:

Dr. Richter:

SCP_DE:

Dr. Richter:

SCP_DE:

Dr. Richter:

SCP_DE:

Dr. Richter:

SCP_DE:

<Ende der Aufzeichnung>

Closing Statement: [Small summary and passage on what transpired afterward]

Analyse:

Experiment-1/_DE.

Durchführung: SCP_DE soll für zehn (10,1) Minuten in einem Wasserbecken stehen. Die Unterschenkel waren vollständig von Wasser bedeckt.
Notiz: SCP_DE fragte für einen Stuhl und einen Schwimmanzug. Ersteres wurde ihr zur Verfügung gestellt. Nach dem Test wurden noch trockene Kleidung bereit gelegt.

Ergebnisse: SCP_DE plantschte sitzend im Wasser herum bis Dr. Suku sie bat, still zu halten. Nach sechseinhalb Minuten entdeckten anwesendes Personal

Analyse:

Experiment-1/_DE.

Durchführung:

Ergebnisse:

Analyse:

Experiment-1/_DE.

Durchführung:

Ergebnisse:

Analyse:

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License