SCP-XXX Langoliers Telegraph

Objekt Nr.: SCP-XXX-DE “Langoliers Telegraph“

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-XXX wird in getrennten Räumen in abgeriegelten im Boden verankerten Tresoren aus Stahlbeton mit denn Maßen 60 x 60 x 60 cm aufbewahrt. Diese müssen zu jedem Zeitpunkt mindestens 5 Meter voneinander getrennt werden. Nur mit der Genehmigung eines Mitarbeiters der Klasse 4 dürfen die Geräte zu Testzwecken in einem gesicherten Bereich zusammengeführt werden. Die Räume von SCP-XXX werden Kameraüberwacht und zu jedem Zeitpunkt von mindestens 2 Mitarbeitern des Sicherheitspersonals beaufsichtigt.

Beschreibung: SCP-XXX ist ein altes Telegraphen Set bestehen aus dem Sender und Empfänger. Das genaue Herstellungsdatum ist nicht bekannt aber muss nachdem Beginn des 19. Jahrhundert geschehen sein. Der Sender & Empfänger bestehen aus Messingkonstruktionen die auf lackierten Eichenholzplatten montiert wurden. Das Messing weist eine dichte Patina auf. Außer bei dem Taster des Senders der vermutlich durch starke Benutzen abgenutzt und poliert wirkt.Auch die Zahnräder und Walzen des Empfängers weisen Abnutzungsspuren auf. Das Holz der beiden Geräte ist von leichten Rissen durchzogen. An manchen Stellen ist es zerkratz und durch die fehlende Lackierung an Teilen des Holzes ist es ausgeblichen, dies ist womöglich auf das Alter zurückzuführen. Der generelle Zustand von SCP-XXX ist im allgemeinen funktionsfähig aber schlecht erhalten. Durch SCP-XXX ist es möglich mit Individuen aus der Vergangenheit in Kontakt zu treten. Hierfür benötigt man nur die Kenntnisse des Morsecodes. Die Geräte an sich sind nicht anzuschließen und funktionieren ohne jeglichen Anschluss an eine Stromquelle. SCP-XXX löst bei Kontakt keine anormalen Effekte beim Menschen aus und kann benutzt werden ohne physischen oder psychischen Einfluss auf den menschlichen Körper. Die Botschaften die man mit SCP-XXX-1 sendet müssen kurz und eindeutig sein da sonst keine Nachrichten gesendet werden können. SCP-XXX-2 ist das Gegenstück und dient als Empfänger für Antworten. An wenn man morsen möchte muss in einer ersten Nachricht klar definiert sein mit Name und Jahr. Damit SCP-XXX benutzt werden kann dürfen diese 2 Geräte nicht mehr als 5 Meter voneinander getrennt werden. Wenn dies der Fall ist können keine Nachrichten mehr empfangen werden oder gesendet werden. Auch müssen sie in einer bekannten Sprache verfasst werden. Die Nachrichten von SCP-XXX-2 werden in der Muttersprache des Senders ausgegeben. Dies wurde in mehreren Test festgestellt wo man Nachrichten an Mitarbeiter der Foundation gesendet hat. Diese Botschaften erschienen dann auf dem nächsten Stück Papier das in der Nähe des Empfängers liegt. Auf jedem Medium was der Empfänger zu Verfügung hat und das antworten Möglich ist. Kreidetafeln, Papier, Computer usw. Die Foundation geht davon das SCP-XXX mehrmals genutzt wurde um die Vergangenheit zu beeinflussen, dies stützt sich auf die starken Abnutzungsspuren am Sender. Sowie die Abriebspuren der Zahnräder und Walzen des Empfängers.

Entdeckung: SCP-XXX war Eigentum des Museums in █████████. Der angestellte Restaurator benutzte SCP-XXX aus Neugier und erhielt eine Antwort aus einer anderen Epoche. Da er versuchte dies in der Presse zu verbreiten wurde die Foundation auf ihn aufmerksam. SCP-XXX wurde konfisziert als er versuchte es in seiner Wohnung zu verstecken. Der Gebrauch von Amnestika B wurde durch örtliches Level 4 Personal genehmigt um denn Zeitraum der Ereignisse abzudecken. Die verbreiteten Medien wurden mit Hilfe der Regierung entfernt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License