Krieptor
Bewertung: 0+x
20180518_072045.jpg

Bild von SCP-XXX-DE mit dem Tuch.

Objekt-Nr.: SCP-XXX-DE

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-XXX-DE darf sich begrenzt frei in der Einrichtung bewegen,wenn ihm danach ist. Ansonsten muss er in seiner Zelle bleiben die mit einem Spiegel, einem Bett und einem Bücherregal mit mehr als 50 Büchern ausgestattet ist. Der Spiegel ist zur zurückverwandelung des SCPs in seinem Raum aufgehängt worden. Das Bücherregal und das Bett sind auf Wunsch von SCP-XXX-DE eingefügt worden. Er liest jeden Tag mindestens ein Buch durch und sobald er alle Bücher durchgelesen hat müssen sie durch neue ersetzt werden. Das Bett ist für Erholung nach den Zurückverwandlungen da meint das SCP. In der Zelle wurde extra Platz gelassen da SCP-XXX-DE gerne in Bewegung bleibt. Um Verwechslungen mit SCP-XXX-DE und dem Personal zu vermeiden muss es immer ein rotes Tuch tragen. Das Tuch muss immer um den Hals gebunden sein damit das SCP sich von dem Personal abhebt.

Beschreibung: SCP-XXX-DE ist ein 1,70m großer Mann der selbst meint er hätte eine Vorliebe Menschen zu emittieren. Er ist wie ein Pantomime mit einer schwarzen Hose, roten Hosenträger, schwarz-weißen Overall, weißen Handschuhen und einem schwarzen Barrett gekleidet. Dazu ist das Gesicht des SCP's vollkommen weiß außer die Augen und Lippe die schwarz sind. Es bezeichnet sich selbst als lustig, verspielt und albern.

Sobald SCP-XXX-DE Blickkontakt mit Menschen hat oder ein Bild einer Person sieht, verwandelt er sich zu demjenigen. Das SCP hat dan genau das gleiche Aussehen, die Ausdrucksweise, Gedanken, Gestik und Sprache wie die echte Person. Er verwandelt sich erst in seine Normale Form zurück wen er sich selbst in einem Spiegel oder sonstiges reflektierendes sieht. In seiner Normalform kann SCP-XXX-DE nicht mit Menschen kommunizieren.

Wenn schlecht gelauntes Personal in Kontakt mit dem SCP geraten, heitern seine Spielerein als die Person sie immer auf. Am Mittag geht SCP-XXX-DE immer in die Cafeteria um das Personal zu unterhalten. Es macht lustige Tänze als die verschiedensten Personen, emittiert das Personal lustig nach oder spricht einfach mit ihnen. Bei Befragung gibt SCP-XXX-DE selten konkrete Antworten. Bei fragen um seinen Hintergrund bleibt das SCP immer still bis es eine andere frage bekommt.

Es wurde eine Befragung mit SCP-XXX-DE geführt und folgendes aufgezeichnet:

*Befragung von SCP-XXX-DE beginnt.*

Dr. Zorn: Guten Tag SCP-XXX-DE.

SCP-XXX-DE verwandelt sich in Dr. Zorn.

SCP-XXX-DE mit Dr. Zorn's Stimme: Guten Tag Dr. Zorn.

Dr. Zorn: Ich möchte ihn gerne ein paar Fragen stellen, aber das haben sie mittlerweile bestimmt schon herausgefunden.

SCP-XXX-DE: Ja das stimmt, ich habe mir bereits ihre Fragen in ihrem Kopf durchgelesen somit sie schnell ihre Antworten bekommen.

Dr. Zorn: Gut dan fange ich direkt an.

Dr. Zorn holt tief Luft.

Dr. Zorn: Haben sie einen richtigen Namen?

SCP-XXX-DE: Sie können mich nennen wie sie wollen, ich bin ja auch jeder den es gibt.

Dr. Zorn : Wie alt sind sie?

SCP-XXX-DE: Ich habe kein richtiges alter, manchmal bin ich tausend Jahre alt oder nur hundert Jahre. Zurzeit bin ich genauso alt wie sie Herr Dr.

Dr. Zorn: Wo hat man sie gefunden?

SCP-XXX-DE: Das ihnen das nicht bewusst ist, ich wurde in Frankreich gefunden wo ich versucht habe mich den anderen Pantomimen anzupassen.

Dr. Zorn: Woher kommen sie?

SCP-XXX-DE gibt keine Antwort.

Dr. Zorn: Hatten sie schon kontakt mit anderen SCP's?

SCP-XXX-DE: Nein, ich würde es gerne aber mir wird es nicht gestattet.

Dr. Zorn: Haben sie das Bedürfnis die Einrichtung zu verlassen?

SCP-XXX-DE: Ich persönlich nicht, aber sie möchten gerne wieder etwas frische Luft holen wie ich es in ihren Gedanken sehe. Warum gehen sie nicht kurz raus schnappen etwas Luft?

Dr. Zorn: Ich möchte gerne erst die letzten paar fragen zu Ende machen.Können wir fortfahren?

SCP-XXX-DE: Sie können ruhig fortfahren wen ihnen frische Luft nicht wichtig ist.

Dr. Zorn seufzt leise.

Dr. Zorn: Warum brauchen sie die ganzen Bücher?

SCP-XXX-DE: Wen hir halt alle beschäftigt sind muss ich mir die zeit halt irgendwie anders vertreiben. Wen keine Menschen da sind die ich emittieren und amüsieren kann ist es sonst sehr langweilig hir.

Dr. Zorn: Haben sie eine engere Beziehung mit einem Menschen?

SCP-XXX-DE: Ich mag jeden Menschen gleichgern und jeder Mensch hat mich gleichgern das weis ich.

Dr. Zorn: Kennen sie Menschen außerhalb der Einrichtung?

SCP-XXX-DE: Persönlich nicht, aber wen ich ein Bild von einem außerhalb der Einrichtung sehe dan weis ich wer er ist.

Dr. Zorn: Ok SCP-XXX-DE letzte frage. Warum brauchen sie einen Spiegel zum zurückverwandeln?

SCP-XXX-DE: Ich kann mich nicht einfachso in mich zurückverwandeln, dafür muss ich mir selber in die Augen sehen und meine eigene Form erkennen um mich zu verwandeln.

Dr. Zorn: Ok das wars mit der Befragung SCP-XXX-DE, ich verwandel sie nun zurück.

SCP-XXX-DE: Tschüss Dr. Zorn das Gespräch hat mir viel Spaß gemacht.

Dr. Zorn holt einen Spiegel aus seiner Tasche und hält ihn vor SCP-XXX-DE's Gesicht.

SCP-XXX-DE verwandelt sich in seine Normale Form zurück.

*Aufzeichnung Beendet.*

Nachtrag: Auf Kamara Aufzeichnungen ist zu sehen, wie SCP-XXX-DE jede Nacht ein kleines dünnes Buch aus seiner Hosentasche holt. Er sieht sich den Inhalt des Buches immer zehn Minuten lang an bis er es zu macht und wieder in der Tasche versteckt. Während das SCP es sich ansieht scheint es so als ob es trauert. Nachdem er es in die Tasche tut legt er sich in das Bett in seiner Zelle hin. Bei der Nächsten Befragung werden wir SCP-XXX-DE nach dem Buch was er versteckt fragen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License