Kidas Sandkiste Nr. 2

[[module Rate]]

Interviewter: SCP-214

Interviewer: Forscher ██████

Vorwort: Erstgespräch, um die Herkunft von SCP-214 zu ermitteln.

<Beginn des Protokolls>

Forscher ██████: Ich möchte, dass Sie mir noch einmal erzählen, was in der Bibliothek passiert ist.

SCP-214: Die Bibliothek, trautes Heim, Glück allein. Sind Sie schon einmal in der Zeitschriftenabteilung gewesen? Welch ein schöner Ort, glitzernd von den frischen Netzwerken von Ideen, die über die Indexe verstreut sind.

Forscher ██████: Heim? Meinen Sie ein metaphysisches Zuhause, oder hatten Sie vor, dort zu leben? Wir haben nachgewiesen, dass ihr eingetragener Geschäftssitz [ZENSIERT].

SCP-214: Ich bin schon immer dort gewesen. Ich bin noch immer dort. Zuhause ist immer noch dort, wo die Bibliothek ist. Und das ist jetzt mein Zuhause, nicht wahr? Also ist das hier nun die Bibliothek. Es wird auch eine gute werden, sobald ich alles geordnet habe.

Forscher ██████: Woran erinnern Sie sich vor der Bibliothek? Erinnern Sie sich an Ihren Namen? Erinnern Sie sich daran, warum Sie in die Bibliothek geschickt wurden?

SCP-214: Oh, mein Name ist SCP-214, nicht wahr? Archiviert und weggesperrt mit so vielen anderen Texten. Ich bewundere Ihre Arbeit sehr. Sie besitzen hier so viele schöne Dinge.

Forscher ██████: Das ist Ihre Bezeichnung, ja. Erinnern Sie sich daran, was sie früher einmal war?

SCP-214: Bezeichnung, ein charakteristischer Name. Ja. Ich kenne ihn. Erinnern Sie sich an Ihren?

Forscher ██████: Natürlich, er lautet ██████, aber ich bin hier nicht derjenige, der auf Fragen antwortet. Erinnern Sie sich was in der Bücherei zwischen Ihrer Ankunft und Ihrer Entdeckung passiert ist?

SCP-214: Sind Sie sicher? Weil Sie mir nämlich vorher erzählt haben, er laute Alicia. Manchmal verlieren sich Leute und ich möchte nicht, dass das mit Ihnen passiert.

Forscher ██████: Alicia? Was, nein. Sie versuchen, das Thema zu wechseln. Welche Kenntnisse wurden in der Bücherei ausgetauscht? Mit wem? Berichte lassen vermuten, dass dort drin ██ Personen eine Art zeitlich abgestimmtes Ritual vollführen, aber als wir auftauchten, waren Sie der einzige dort. Was ist mit den restlichen Leuten passiert, 214?

SCP-214: Das habe ich Ihnen bereits gesagt. Kenntnisse wurden ausgetauscht. Alles ist Information, die gelagert und sortiert werden muss. Bei Bedarf komprimiert.

Forscher ██████: Wo gelagert? Es gab keine Hinweise auf irgendwelche anderen Individuen innerhalb des Gebäudes, als das Bergungsteam dort ankam, aber Sie waren bedeckt von [lange Pause] der unbekannten Probe.

SCP-214: Oh Alicia, Sie haben hier eine so eingeschränkte Sicht der Dinge. Sie stellen die falschen Fragen. Sie wissen bereits, wo. Sie sind in der Bücherei. Sie haben sie nie verlassen.

Forscher ██████: Ich heiße nicht … Wir haben die Bibliothek gründlich durchsucht. Wir waren dort drin die einzigen. Wir haben nicht einmal DNA-Spuren gefunden; jemand oder etwas hat es gereinigt. Sagen Sie mir, was in der Bücherei geschehen ist. Was ist aus den siebzehn Leuten geworden, T… 214?

SCP-214: Sie verwechseln weiterhin die Karte mit dem Gebiet, Alicia. Das ist eine schlechte Angewohnheit. Sie wurden in der Bibliothek indexiert, gespeichert, nummeriert und einsortiert.

Forscher ██████: Sie … Sie meinen damit nicht das Gebäude, oder? Wenn Sie über die Bibliothek sprechen.

SCP-214: Sie leisten hier gute Arbeit. Wir arbeiten aus Gründen der Höflichkeit. Um zu sichern, zu beschützen, einzudämmen. Um zu organisieren, zu quantifizieren, aufzuklären. Sie sind so intelligent, Alicia. Nur noch ein paar Schritte.

Forscher ██████: Können Sie … können Sie mir die Bibliothek zeigen?

SCP-214: Natürlich kann ich das.

<Ende des Protokolls>

Schlusswort: Forscher ██████ wurde nach dem Interview im Inneren der Zelle von SCP-214 gefunden und silbrige Flüssigkeit trat aus [ZENSIERT].

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License