Jack's Sandbox

Anmerkung des Autors: SCP-Nummerierung ist vorläufig.


EK

SCP-399-DE im Labor von Standort-DE██

Objekt-Nr.: SCP-399-DE

Sicherheitsfreigabe: 4/Streng Geheim

Klassifizierung: Sicher [vorläufig]

Sekundärklasse: Doctrina

Störungsklasse: 2/Vlam [vorläufig]

Risikoklasse: 2/Vorsicht [vorläufig]

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-399-DE wird unter Sicherheitsfreigabe 4 im Standort-DE██ durch die Direktionsassistenz persönlich verwahrt / verantwortet. Bis auf Weiteres erfolgt die empfohlene Eindämmung in einem Iso-Schließfach Typ 5 (freigeräumter Radius >10 m). Ein weiteres Schließfach Typ 2 wird benötigt für SCP-399-DE-1, ein passgenau auf das Primärobjekt zugeschnittenes Präsentationsköfferchen aus Krokodilleder (35 x 30 x 10 cm) mit dem Logo der Firma "Marshall, Carter & Dark Ltd.". Die Objektpriorität von SCP-399-DE-1 ist niedrig, weitere Testreihen sind wie empfohlen für beide Komponenten genehmigt worden.

Beschreibung: Dem äußeren Anschein nach handelt es sich bei SCP-399-DE um eine deutsche Verdienstmedaille des Typs "Eisernes Kreuz, 1. Klasse", datiert auf 1914 (dritte Stiftung durch Wilhelm II. zu Beginn des ersten Weltkrieges). Die Abmessungen sind 43 x 43 mm, das Gewicht beträgt 16,3 Gramm, der Erhaltungs- und Pflegezustand sind gut. Optische Besonderheiten und/oder Abweichungen von der Norm sind an dem Objekt nicht erkennbar. Eine mögliche historische Bedeutung ist unbekannt.

Stand der Forschung: Erste VERITAS-Untersuchungen wiesen eine stark erhöhte Hume-Konzentration und ontokinetische Kapazitäten nach, wie sie bei Realitätsbeugern ("Typ Grün") üblich sind [SCP-399-DE-V█████]. Dennoch sind seit der Akquise durch die Agenten D█████ und L██████ am ██.██.████ keinerlei anomale Phänomene oder Manifestationen in der Nähe des Objektes aufgetreten. Bei der Untersuchung konnte es unter Laborbedingungen durch D-Personal problemlos frei gehandhabt werden, eine abschließende psychologische Evaluierung blieb ebenfalls unauffällig [SCP-399-DE-D1 bis D3].

Nach Einschätzung von Prof. Kramer liegen memetische, kognitive oder informationale Bedrohungen nicht vor; weitere mittel- und langfristige Testreihen werden empfohlen [SCP-399-DE-MA01].

Laut Dr. Özcan ist die Natur der Hume-Aktivität an dem Objekt "zwar hoch, aber lediglich passiv", sodass ohne aktiven Antrieb von Außen (wie z.B. den Willen eines potentiellen Trägers) keine paranormale Gefährdung von Personal, Anlagen oder Gerät zu befürchten ist. Eine spontane oder selbstbestimmte Aktivierung hält sie für "unwahrscheinlich, bis ich mehr Daten habe" [SCP-399-DE-HA01].

Das Ergebnis der Strukturanalyse durch Dr. Blumenthals Team lässt sich knapp (und wie üblich etwas kryptisch) mit "ziemlich fetter Klops" und "ganz miese Vibes, aber nicht direkt blutgeil" zusammenfassen, was vermutlich auf eine schlimmstenfalls diffus-abstrakte oder passiv-aggressive Bedrohungslage sowie ein nicht geringes parautilitarisches Potential hindeutet [SCP-399-DE-TA01].

Von Versuchen, das Objekt zu aktivieren oder in Betrieb zu nehmen wurde bislang abgesehen.

Beschaffung: Siehe Anhang 1


Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License