Der Seelensammler
Bewertung (rating): 0+x

SCP-xxx-DE

Noch am verbessern


Objekt-Nr.: SCP-XXX-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-xxx-DE muss innerhalb eines elektromagnetischen Feldes, in Standort DE-21 verwahrt werden. Das elektromagnetische Feld sollte die Ausmaße von 5 x 5 x 2.5 Metern besitzen, innerhalb einer entsprechenden großen Eindämmungskammer, an das Stromnetz angeschlossen sein und im Notfall durch zwei Reservebatterien versorgt werden. Sollte es SCP-xxx-DE trotzdem schaffen einen Eindämmungsbruch zu begehen, ist es mit Hilfe von [Daten gelöscht] wieder zurück in die Zelle zu bringen, oder Notfalls in eine, den obigen Angaben entsprechende, Zelle einzusperren.

Des Weiteren sollte die Zelle mit mindestens einer Kamera und mehreren Bewegungssensoren überwacht werden. Sollte eine dieser Anlagen Alarm auslösen, ist sofort ein Team unter der Leitung von dem diensthabenden Sicherheitsbeauftragten auszuführen.

Beschreibung: Bei SCP-xxx-DE handelt es sich um eine Entität, welche 1,85 Meter groß ist, im entfernten Sinne menschliche Proportionen besitzt und komplett in dreckige, schwarze Lumpen gehüllt ist. In seiner linken Hand hält es eine Art Metallkugel mit eckigen „Fenstern“ , von denen ein schwach lila Licht ausgeht. Sämtliche Versuche SCP-xxx-DE von dieser Kugel zu trennen schlugen bisher fehl. SCP-xxx-DE verhält sich im Normalfall ruhig, und wird nur aggressiv, wenn jemand im Umkreis von ██km stirbt. Sollte dies geschehen, versucht SCP-xxx-DE mit allen Möglichen Mitteln zu seinem Opfer zu kommen und ist dabei weder durch Projektilwaffen, noch Wände/Türen aufzuhalten, da es eine äußerst robuste Haut zu besitzen scheint und ebenfalls in der Lage ist, sich bisher unbegrenzt durch Materie bewegen zu können. Allerdings verwirrend elektromagnetische Wellen und Felder SCP-xxx-DE, sodass es sich nicht orientieren kann. Wenn es den Toten nicht innerhalb von ██ Minuten erreicht, verfällt es zurück in seinen ruhigen Zustand. Wenn es allerdings den Toten innerhalb der genannten Zeit erreicht, greift es mit seiner rechten Hand in die Brust des Toten, und zieht etwas matt leuchtendes heraus und steckt es in seine Kugel. Dieser Eingriff hinterlässt keine äußeren Verletzungen. Danach verfällt es erneut in seinen ruhigen Zustand. Dieser Vorgang dauert in der Regel 10 Sekunden.

Anhang:

Testprotokoll 1

Beschreibung: Toter Körper wird reanimiert, nachdem SCP-XXX-DE sich an im bedient hat.
Resultat: Der reanimierte Körper von D-9174 lebt wieder, allerdings haben alle Hirnfunktionen welche über das Atmen hinausgehen ausgesetzt. Überreste des Mitarbeiters werden terminiert und eingeäschert. SCP-XXX-DE befindet sich im ruhigen Zustand.

Testprotokoll 2

Beschreibung: Toter Körper wird reanimiert, bevor SCP-XXX-DE sich an im bedient hat.
Resultat: Der reanimierte Körper von D-84584 beginnt zu schrein als er SCP-xxx-DE sieht, welches sich im nähert und ihn berührt. Sobald SCP-xxx-DE nicht mehr im Kontakt zu D-84584 hört dieser auf zu schreien und bei ihm haben ähnlich wie bei D-9147 alle höheren Hirnfunktionen eingestellt. Überreste des Mitarbeiters werden terminiert und eingeäschert. SCP-xxx-DE befindet sich wieder im ruhigen Zustand.

Testprotokoll 3
Beschreibung: Toter Körper wird reanimiert, bevor SCP-xxx-DE ihn berührt. Allerdings wird SCP-xxx-DE zurückgehalten bevor er mit seiner Prozedur fertig ist.
Resultat:D-6914 erwacht und beginnt ebenfalls zu schreien. SCP-XXX-DE berührt ihn, wird allerdings unter Einsatz von [Daten gelöscht] zurückgehalten und auf Abstand gehalten, bis ██ Minuten verstrichen sind. SCP-xxx-DE wird wieder ruhig. D-6914 sagt später aus, dass er eine "unendlich große" Angst verspürt habe, die die "Angst vor dem Tod übersteige". Als SCP-XXX-DE sich in Kontakt mit ihm befand, spürte er, eigenen Aussagen nach, etwas "an sich reißen". D-6914 wurde später terminiert und die Überreste verbrannt.

Keine Weiteren Tests für die Nächste Zeit angesetzt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License