Dr. Groms Sandkasten Nr. 1 - SCP-079-FR

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=fr&tl=de&u=http%3A%2F%2Ffondationscp.wikidot.com%2Fscp-079-fr
http://fondationscp.wikidot.com/scp-079-fr

Titel: NPC-Dorf
Tags: übersetzt scp o französisch sicher contrainte humanoïde immobile indestructible jeu vert ville vivant

Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr.: SCP-079-FR

Bedrohungsstufe: Grün

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Der Bereich innerhalb von zehn (10) Kilometern um SCP-079-FR ist als Reservat für das seltene europäische Bison getarnt und der öffentliche Zutritt verboten. Der Bereich ist eingezäunt und radarüberwacht, es sind Warnschilder aufzustellen und es muss Wachpersonal bereit stehen um Zivilisten welche die Warnungen ignorieren vom Gelände zu geleiten. Das Areal ist eine Flugverbotszone.

Es ist untersagt die Bewohner habitants von SCP-079-FR physisch zu verletzen, weder durch Schuss- noch durch Stichwaffen.

Beschreibung: SCP-079-EN ist ein kleines Dorf im ██████████wald in Polen, an den Koordinaten ██████°N ██████°O.

Darin befinden sich mehrere kleine Gebäude, wie Fachwerkhäuser, Geschäfte, Ställe, eine Schmiede, eine Wäscherei, ein Brunnen usw.
Obwohl diese Gebäude alt erscheinen, passen sie in keine identifizierbare Epoche umd zeigen oft stilistische Abweichungen von ähnlichen Gebäuden weltweit.
Darüber hinaus bekräftigen verschiedene architektonische Anomalien die These, das diese Gebäude nicht wirklich als Wohnung, zum Handwerk oder zum Handel dienen. Die Türen lassen sich nicht schließen und verfügen über keine Schlösser, Fenster haben keine Scheiben, Schornsteine und Abflüsse haben offene Enden.sont pas ouvertes à leurs extrémités. Die Gebäude lassen "lebensnotwendige" Teile wie Zimmer, Toiletten und Küchen vermissen, und zeigen keine Zeichen davon bewohnt zu sein (Essensreste, Werkzeug usw.).

Dies scheint daher zu rühren, das das Dorf und seine Einwohner unabhängig voneinander existieren.

forgeron.jpg

SCP-079-FR-21, "Der Schmied".

SCP-079-FR wird von vierunddreißig (34) fünfunddreißig (35) Entitäten bewohnt, mit den Bezeichnungen SCP-079-FR-1 bis SCP-079-FR-34- -35.

Obwohl diese wie normale Menschen aussehen, bleiben sie ungeachtet der Umstände an der selben Position stehen. Sie reagieren weder auf das Wetter, noch Drohungen oder das Zufügen von Schmerzen. Sie scheinen sich weder zu ernähren noch atmen zu müssen, und ihre Immobilität scheint weder Krämpfe zu bekommen, noch abimements oder durch den Mangel an Bewegung Muskelmasse zu verlieren. Untersuchungen an Gewebeproben zeigten, das sie bels und sehr lebendig sind, und altern.

Die Entitäten zeigen weder Herzschlag noch Puls. Ihr Blut fließt dennoch, zwar langsamer aber beständig.

Elektroenzephalografien (EEG) zeigten eine Gehirnaktivität ähnlich eines Menschen in einem leichten Koma.

Die Entitäten stehen, außer während menschlicher Interaktion, vollkommen still und unbeweglich. Sie scheinen durch keine äußere Kraft bewegt werden zu können. Der Versuch, SCP-079-FR-15, „Der Holzfäller”, mittels eines 4x4 Hawkai (mit einer Zugfähigkeit größer als 4.500 N) zu bewegen war erfolglos.

Die Entitäten sind jedoch durch Schüsse oder Schnitte ebenso verwundbar wie ein normaler Mensch. Im Fall einer Verletzung infizieren sich die Wunden üblicherweise und führen zu einer Gangrän in deren Folge der Körper oder Körperteile abstirbt. Dies scheint die physische Integrität des Verwundeten nicht zu beeinflussen: SCP-079-FR-03, „Wache 2”, erhielt von Agent ██████ versehentlich eine Schnittverletzung an der Hüfte, und hat durch mangelnde Behandlung bis heute beide Beine und seinen Unterleib verloren. Es behielt dennoch seine Position bei (es „schwebt” über der Erde) und verhält sich und spricht wie zuvor.

Im Fall zwischenmenschlicher Interaktion reagieren die Bewohner von SCP-079-FR durch eröffnen eines Dialogs und dem ausführen vordefinierter Tätigkeiten. Während dem Gespräch zeigen sie eine beschränkte Auswahl an möglichen, vordefinierten Antworten. Haben sie keine vordefinierte Antwort zu einem Thema, äußern sie sich dahingehend, das Sie den Gesprächspartner nicht verstanden hätten, oder darum bitten die Frage zu wiederholen.

Eine ausführliche Aufstellung der möglichen Fragen und Antworten der Eintitäten kann von Dr. Ambrozy bezogen werden.

Nach dem Dialog fordern die Entitäten den Gesprächspartner dazu auf, bestimmte Augaben zu erfüllen. Bisher konnten erst drei dieser Aufgaben erreicht werden, die restlichen sind unmöglich zu erfüllen, entweder weil die Forderung unrealistisch ist (wie ein Objekt aufzunehmen, das nicht existiert oder sich nicht am bezeichneten Ort befindet), oder weil [DATEN GELÖSCHT]. Verlangt eine Aufgabe das ein Objekt von einer der Entitäten zu beziehen ist, kommt es vor, das die Entität die entsprechenden Handbewegungen mit leeren Händen macht. Es wird angenommen, das das fragliche Objekt nur einmal existiert, und bereits jemand anderem gegeben wurde. Das Objekt durch ein anderes Objekt der selben Art zu ersetzen zeigt keine Wirkung.

Aufträge, die beinhalten in den Wald zu gehen sind keines Falls zu befolgen. Wird ein solcher Auftrag abgelehnt, kann der Wald jedoch gefahrlos betreten werden.

Eine Durchsuchung des Waldes in der Nähe des Dorfes hat ergeben, das in diesem kein tierisches Leben größer als Insekten existiert. Spuren und Exkremente die im Wald gefunden wurden, zeigen jedoch die Existenz von weißen Wölfen, Wildschweinen, Vögeln und unverhältnismäßig großer Insekten oder Arachnoiden sowie [DATEN GELÖSCHT] und [DATEN GELÖSCHT].

Nachtrag: Nachforschungen haben ergeben, das alle Bewohner von SCP-079-FR mit den Profilen verschiedener in Polen und Weißrussland als vermisst gemeldeter Personen übereinstimmen. Acht (8) von ihnen arbeiteten bei dem polnischen Computerspielestudio [DATEN GELÖSCHT]. Die restlichen verschwanden in einem Zeitraum seit der Schließung des fraglichen Studios (20██) bis heute.

lavandi%C3%A8re2.jpg

SCP-079-FR-18, „Die Wäscherin” während eines Dialogs. Man beachte die Spuren an ihrem Handgelenk.

Ereignis 079-18:

The ██ / ██ / 20██, SCP-079-EN-18, "The washerwoman" was observed partially regain control of herself. While his body remained perfectly still and was as usual during an interaction, his right arm began to shake in the empty and began to fumble for his left wrist and start to scratch the blood. The action lasted one minute and eight seconds (1min 08), after which his arm returned to its usual state.

Since that incident, SCP-079-18 was revised regularly beginning to scratch the arm, the rate of about one scratch every twenty-four days. Ultimately, it turned out that she was trying to write the words "pomóż mi", translatable as "help me" in Polish.

Is requested to present on-site staff to disinfect the scratches that SCP-079-18 self-inflicted to avoid gangrene may repeat the crash of SCP-079-03.

Ereignis 079-34:

The ██ / ██ / 20██, SCP-079-EN-34, "The Alchemist", was observed partially regain control of himself. While his body remained perfectly still and was as usual during an interaction, he showed signs of great agitation eye, glancing around him panicked and fixedly gaze following officers of the Foundation who attempted to get in touch with him. Tears rolled from the eyes of SCP-079-EN-34 for two hours and thirty-six minutes (2h 36), after which he returned to his usual state. No other recovery control can be reported since.

Ereignis 079-21:

The ██ / ██ / 20██, SCP-079-EN-21, "The Blacksmith" partially resumed control of his voice in full dialogue with ████████ Agent. The incident lasted two minutes and twenty seconds (2min 20) before SCP-079-EN-21 returns to normal state.

Ereignis 079-00:

noir.jpg

Die derzeit beste Aufnahme des „Mannes in schwarz”.

An individual Black medieval dress was found wandering in the forest around the village and observing the troops of the Foundation on ██.██.20██ on ██.██.20██ on ██.██.20██ and ██.██.20██. He still has not been caught and his identity, as its nature is unknown.

Research are ongoing. While it may be an external element, it must however be considered that this individual can be part of SCP-079-GB, or even be its instigator, and can be particularly dangerous.

When meeting, it is recommended to capture him alive.

Ereignis 079-01:

The ██.██.20██, graffiti was discovered on the wall of the guard post at the entrance of the village. It read "0.7.6, poprawione bledy" in Polish, translatable as "0.7.6, bug fixes". Many items have been added during the night, including the "consumables" appropriate to the execution of certain objectives, such as twenty (20) bottles "Miracle Elixir" SCP-079-EN-06. The red substance with which the graffiti was written is unknown. The monitoring guards assure the night did not see anyone get into the village.

Ereignis-079-02:

The ██.██.20██, three weeks after the incident-079-Epsilon-15, a new graffiti was discovered on the wall of the forge this time. It was written there "1.0.0, Twoja księżniczka jest w innym zamku" in Polish, translatable [DATA CONTROLLED AT THE REQUEST OF DR. Ambroży].

// To all the staff would know who read Polish, I ask you not to try to interpret this message. The concern here is already quite strong without pernicious rumors come panicking our agents. Yes, SCP-079-EN is the only existing cases. No, there is no 'contamination' and no reason to worry. The class // Safe // remain.
-Dr. Ambrozy //

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License