Tempests Sandbox
scp

SCP-XXX-DE in seiner Zelle. Das Bild wurde von einem dort stationiertem Roboter aufgenommen.

Objekt-Nr.: SCP-XXX-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-XXX-DE muss in einer 5 x 5 x 3 m großen Zelle in Standort-DE35 gehalten werden. Die Zelle von SCP-XXX-DE wurde unterirdisch und 15 m weg von Standort-DE35 gebaut, da sich sämtliches Personal nicht der Zelle nähern darf. Falls sich jedoch Personal der Zelle in einem 30 m Radius nähert, werden alle Lichter im 60 m Radius deaktiviert und das betroffene Personal wird unter Arrest gestellt. Für die Überwachung wurden spezielle Roboter gebaut, da SCP-XXX-DE nur an humanoiden Lebensformen den Effekt auslösen kann. Die Roboter können sich mithilfe vier Beinen fortbewegen. Die Roboter können mithilfe von zwei Armen die am Rücken des Roboters befestigt sind Objekte greifen, und andere Sachen tätigen. Sie wurden so gebaut damit der Schatten der Roboter keine ähnlichkeit mit dem Schatten von Menschen hat. Personal darf sich der Zelle von SCP-XXX-DE nur mit Erlaubnis des Standortleiters nähern.

Um SCP-XXX-DE zu füttern, muss wöchentlich eine Gruppe narkotisierter Klasse-D-Mitarbeiter in die Zelle gebracht werden, mit Hilfe der dort stationierten Robotern. Sobald die Zellentür geschlossen ist, werden die Lichter in der Zelle aktiviert, damit die Klasse-D-Mitarbeiter ihren Schatten werfen, um es SCP-XXX-DE zu ermöglichen sich zu ernähren.

Beschreibung: SCP-XXX-DE hat die Erscheinung eines jungen Mannes, das geschätzte Alter ist 20. SCP-XXX-DE ist komplett schwarz gekleidet und hat ständig eine schwarze Kapuze auf, dazu hat es auch schwarze Handschuhe. SCP-XXX-DE trägt auch eine Schwarze Hose und einen Schwarzen Kapuzenpullover. Es ist sehr feindselig gegenüber Menschen. SCP-XXX-DE hat wie erwähnt keinen Schatten, es wurden daraufhin Tests durchgeführt, um einen Schatten zu erschaffen, doch alle Tests verliefen erfolglos. Für die Tests wurden verschieden Lichtquellen verwendet. Klasse-D-Mitarbeiter hielten diese schließlich auf SCP-XXX-DE und es passierte nichts. Das Gesicht von SCP-XXX-DE ist unidentifizierbar, da jeder Mensch ein anderes Gesicht sieht. Es gibt zwei Versionen, die am häufigsten auftreten.

Version 1: SCP-XXX-DE ist hellhäutig, besitzt schwarze Haare dazu auch noch dunkelblaue Augen. Die Nase hat eine durchschnittliche Größe und der Mund dagegen breitet sich über sein halbes Gesicht aus.

Version 2: SCP-XXX-DE ist dunkelhäutig, besitzt blonde Haare dazu auch noch grüne Augen. Die Nase hat wieder eine durchschnittliche Größe und der Mund dagegen ist fast so Groß wie seine Augen.

Forscher fanden heraus, dass es unmöglich ist ein Foto von seinem Gesicht aufzunehmen, da das Bild entweder verschwommen oder unscharf ist.
SSCP-XXX-DE scheint einen Schatten eines Lebewesens in einem gewissen Maße "steuern" zu können, was zusätzlich den Effekt mit sich bringt, dass SCP-XXX-DE in der Lage ist die Körperbewegungen des entsprechenden Lebewesens zu beeinflussen, dies geschieht in einem 28 m Radius. SCP-XXX-DE kann nur einen Schatten gleichzeitig steuern. Für denn Beweis dieser Aussage wurden mehrere Klasse-D-Mitarbeiter in die Zelle von SCP-XXX-DE geschickt, SCP-XXX-DE steuerte jeweils nur einen Körper und lies in der zwischen Zeit die anderen Klasse-D-Mitarbeiter in Ruhe. Falls zwei Menschen sich in einem Radius von weniger als 28 m befinden, sucht sich SCP-XXX-DE den stärkeren Schatten aus. Das heißt das SCP-XXX-DE eher männliche Schatten bevorzugt da diese Stärker gebaut ist. Falls SCP-XXX-DE einen Schatten übernimmt, müssen sofort alle Lichter in einem Radius von 60 m deaktiviert werden. Das deaktivieren der Lichter dienen nur zur Sicherheit des jeweiligen Opfers, da SCP-XXX-DE keine Möglichkeit hat auf denn Schatten zuzugreifen, da keiner vorhanden ist. Die Lichter dürfen erst nachdem das Opfer aus dem Radius entflohen ist aktiviert werden. Wenn SCP-XXX-DE es jedoch schafft den Schatten so lange zu steuern, um die Zellentür zu öffnen, was das eigentliche Hauptziel ist (Siehe Gesprächsaufzeichnung XXX-DE-03) muss sofort ein taktisches Team in Standort-DE35 geschickt werden und das gesamte Personal muss sofort Standort-DE35 verlassen.

SCP-XXX-DE ernährt sich ausschließlich von den Schatten von Menschen. Der Mensch stirbt sofort, wenn der Schatten von SCP-XXX-DE aufgefressen wurde. SCP-XXX-DE behauptet, dass es sich von menschlichen Schatten ernährt, um seinen nicht vorhandenen Schatten im Gleichgewicht zu halten (siehe Gesprächsaufzeichnung XXX-DE-01).

SCP-XXX-DE ist dazu fähig die Position mit einem Schatten, der in seinem Blickfeld ist, zu wechseln. Die Person und SCP-XXX-DE tauschen die Plätze, sobald SCP-XXX-DE diesen Effekt auslöst. Nachforschungen haben ergeben, dass SCP-XXX-DE nur die Position mit Schatten männlichen Subjekte wechseln kann. Wieso dies so ist, ist derzeit noch ungeklärt, jedoch konnten Forscher herausfinden, dass SCP-XXX-DE nach dem Positionswechsel zu 40% für 13 Minuten geschwächt ist. SCP-XXX-DE ist fähig zu sprechen das, dazu liegt sein Intelligenzquotient bei ungefähr 150. Die Stimme von SCP-XXX-DE hört sich kratzig und sehr tief an. SCP-XXX-DEs Wörter hallen, wieso dies so ist wird noch erforscht.

Hinweis: Nach diesen Gesprächsaufzeichnungen wurden keine weiteren mehr hier aufgezeichnet, da diese keine hilfreichen Informationen hatten oder nicht erwähnenswert sind.

Nachtrag: Es wurde Dr. Slov und Dr. Leod befohlen die Sicherheit von SCP-XXX-DE zu verbessern. Falls ein guter Vorschlag kommt wird dieser sofort übernommen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License