Die Gesichterseuche
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-XXX-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Alle in Gewahrsam genommene Proben von SCP-XXX-DE müssen sich zu jeder Zeit in einer 5 m x 5 m x 2 m großen Kühlkammer befinden, die durch Bioschutztüren hermetisch von dem Rest des Komplexes um SCP-XXX-DEs Eindämmungszelle abgeschirmt ist.
Zudem dürfen alle Oberflächen rund um SCP-XXX-DEs Zelle keine Strukturen, Farben oder Muster aufweisen und Lampen in diesem Bereich
müssen so platziert werden, dass sich geworfenes Licht gleichmäßig auf alle Oberflächen verteilt.
Hinter den Wänden der Einrichtung müssen wärmespendende Kabel so verlegt sein, dass ein per Wärmebildkamera erkennbarer Wegweiser entsteht, der zu den Isolationszellen zeigt. Diese Isolationszellen dürfen keine Lichtquelle und keine Möbelierung besitzen.
Die Integrität aller bisher genannten Strukturen muss wöchentlich von drei (3) in Bioschutzanzügen gekleideten Handwerkern der Foundation auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft und Schäden repariert werden1.
Es ist strengstens verboten Wände, Decken oder sonstige innere Strukturen um den Eindämmungsbereich zu beschmutzen oder zu beschädigen, bei Widerhandlung erfolgt die sofortige Terminierung. Bei unabsichtlicher Beschädigung der besagten Strukturen müssen entstandene Schäden sofort repariert werden1.

Im Falle eines Eindämmungsbruches muss der Bereich rund um SCP-XXX-DEs Zelle in einem Radius von hundert (100) Metern hermetisch von den anderen getrennt werden, um eine Kontamination der weiteren Bereiche mit SCP-XXX-DE zu verhindern. Bei der darauffolgenden Eindämmung
von SCP-XXX-DE werden alle Lampen oder sonstige lichtspendende Apparaturen abgeschaltet und alle Mitarbeiter, die sich noch immer in dem Bereich befinden, werden von Dr. [Zensiert], welcher sich in diesem Fall in sein Büro zu begeben hat, per Wärmebildkamera und Fernsprechanlage in die vorher genannten Isolationszellen gelotst.In einem speziellen Training wird das Personal, welches in der genannten Umgebung arbeitet, auf diese eintägige vollständige Isolation vorbereitet. Forschungen an SCP-XXX-DE sind Dr. Fichth zu melden und benötigen eine Stufe-3 Stufe-4 Genehmigung.

Beschreibung: SCP-XXX-DE ist ein komplexes Virus, welches, angekommen im Gehirn, eine sehr abgewandelte Form von Scopophobie auslöst.
Diese manifestiert sich in extremer Angst vor unnatürlichen, also nichtmenschlich und -tierischen Gesichtern, welche in Tobsuchtanfällen von ernstzunehmenden Ausmaßen ausarten kann.
SCP-XXX-DE wird in 90% der Fälle durch Hautkontakt zwischen dem Infizierten und dem Opfer übertragen, doch es kann sich auch durch Tröpfcheninfektion ausbreiten. Die Virulenz der Viren beträgt immer und überall 100% und die Inkubationszeit von SCP-XXX-DE beträgt eine Stunde.
Zuerst spürt der Infizierte, fortan SCP-XXX-DE-A genannt, bei der Infektion außer einem kalten Hauch, der bei vierzig Prozent der Testpersonen auftrat, keine Veränderung. Der anomale Effekt kann erst zwei Stunden nach Ablaufen der Inkubationszeit, also nach drei Stunden eintreten.
Diese Wirkung von SCP-XXX-DE manifestiert sich wenn SCP-XXX-DE-A durch die angeborene, menschliche Gesichtserkennung in seiner Umgebung ein Gesicht erkennt, dass keinem Menschen oder sonstigem Lebewesen angehört.
Bei Erfüllung dieser Kriterien beginnt diesem Gesicht ein zweidimensionaler Körper zu wachsen, der dem von SCP-XXX-DE ähnelt. Dieser Vorgang ist nach ca. fünf Sekunden abgeschlossen, woraufhin sich der Körper vom Gesicht, also dem Kopf, löst und in die dritte Dimension übergeht. Dieser neugeborene Körper beginnt dann , auf SCP-XXX-DE-A zu zulaufen und tötet SCP-XXX-DE-A anschließend durch Strangulation. Auf diese Weise entsteht ein exaktes Abbild von SCP-XXX-DE, welches alle Eigenschaften und Merkmale des Originals aufweist.
Während des Verfassens dieses Eintrages ist der Foundation nur ein Exemplar bekannt, es wurde aber noch nicht genau festgestellt, ob noch weitere existieren, doch während Vorfall 1 existierten kurzzeitig zwei von ihnen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License