Der König im Unterholz

Objekt Nr.: SCP-IDK-DE

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Aufgrund seiner Natur kann SCP-IDK-DE zur Zeit nicht vollständig eingedämmt werden. Aus diesem Grund ist das Waldstück in dem er sich befindet unter dem Vorwand eines Militärischen Übungsgeländes gesperrt. Rund um den Wald wurde ein Stacheldrahtzaun aus Eisen gespannt. Aufgrund der dennoch bestehenden Ausbruchsgefahr ist eine Abteilung der in der Nähe Stationierten MTF DE38-ℜ Rena „Seher“ für Patrouille Dienste eingeteilt. Das SCP muss im Falle eines Ausbruchs mithilfe von Eisen Munizion gebannt und in seinen Bereich gebracht werden. Falls der Bereich von SCP-IDK-DE betreten werden muss, ist dafür eine Zustimmung des zuständigen Standortleiters Dr. Weishaupt erforderlich, er wird im Schadensfall die Verantwortung übernehmen.

Instruktion zum Betreten des Geländes: Das Gelände muss in einer Gruppe von mindestens 6 Personen betreten werden und darf sich unter keinen Umständen aufteilen. Sollte es dennoch dazu kommen, dass Personen von der Gruppe getrennt werden, müssen diese umgehend versuchen entweder die Gruppe wiederzufinden oder das Gelände zu verlassen. Sollte beides nicht infrage kommen, muss die Person um sich einen Bannkreis aus beliebigen Material, vozugsweise aus Stein, anfertigen, sich in diesen legen, sich die Ohren zuhalten sowie die Augen unter allen Umständen geschlossen halten bis Hilfe eintrifft. Sollte es wieder erwarten dazu kommen das alle diese Sicherheitsmaßnahmen versagen und die Person dem SCP begegnet, darf sie ihm nicht in die Augen schauen, nicht mit ihm reden und ihm nicht den Rücken zu drehen.

Beschreibung: SCP-IDK-DE ist eine circa 2m-2,50m große, fahle, Schemenhafte, humanoide Kreatur, welche eine zerlumptes weißes Gewand, sowie eine aus Ästen geflochtene Krone trägt. Das SCP scheint männlich zu sein, dies ist aber nicht bestätigt, er hat schwarze Augen und ein freundliches Gesicht. SCP-IDK-DE ist in der Lage nah über dem Boden fliegen und innerhalb kürzester Zeit große Strecken zurückzulegen sowie sämtliche Hindernisse zu überwinden. Das SCP jagt jegliche einzelne Personen, oder kleine Gruppen von Menschen. Es ruft auf noch ungeklärte Weise starke Halufazinationen sowie Paranoia hervor, welche dafür Sorgen dass das "Opfer" orientierungslos herum irrt. Wenn die Person völlig verängstigt ist oder sogar den verlockungen des SCP erliegt, schlägt das SCP zu und tötet die Person indem es auf ungeklärte Weise sämtliche Körperfunktionen beendet. Es ist aufgefallen das unter anderem die Stimme sowie die Augen von SCP-IDK-DE, die Paranoia und Halufazinationen verstärken, sowie das immer nur einzelne Personen von ihnen betroffen sind.

Interview mit einem Zeugen: Dr. Zeiger interviewt Ex-MTF Soldat [Zensiert] Schmidt

Dr. Zeiger: Es ist 16:45 das Interview mit Herrn Schmidt startet jetzt.. Herr Schmidt, sie wurden von SCP-IDK-DE angegriffen stimmt das?

Schmidt: Was sagen sie da? Nein das war kein SCP.. das war… Oh Gott..

Dr. Zeiger: Bitte Herr Schmidt konzentrieren sie sich, wenn ich mich recht erinnere nannten sie ihn den, ich zitiere: König im Unterholz, wieso?

Schmidt: Er… Es.. Es trug eine Krone… (erstarrt)

Dr. Zeiger: Aha… das sagten die anderen auch.. sagen sie mir Herr Schmidt, was sehen sie wenn sie daran denken?

Schmidt: (Wird Bleich und starrt an die Wand) Kälte… eine unvorstellbare Kälte.. und Angst.. unsagbare Angst.. ein Gefühl, das man sich am liebsten sofort selbst umbringen würde..

Dr. Zeiger: Danke für ihre Korporation, ich halte das Versprechen, sie werden in kürze ein Amnestetikum erhalten

Schmidt: Kniet vor Zeiger Ich danke ihnen Dr…

Dr. Zeiger: Nichts zu danken,

[Interview beendet 16:54:00]

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License