Codex Concalandi

Objekt Nr.: SCP-0XX-DE

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-0XX-DE befindet sich in einem Buchkasten mit einem eingebauten Mechanismus welcher im Falle eines gewaltsamen Öffnens das hochgiftige und maskenbrechende Sicherungsgas G/232SDF-E freisetzt. Der besagte Buchkasten mit SCP-0XX-DE ist in einem Tresor der Klasse S4 aufzubewahren. Das Öffnen des Behältnisses von SCP-0XX-DE ist dem zuständigen Forschungs- und Standortleiter sowie dem Personal mit Sonderberechtigungen vorbehalten.
Öffne unsern Kerker
Um Missbrauch von SCP-0XX-DE durch Klasse-D-Mitarbeitern vorzubeugen, darf SCP-0XX-DE nur an Klasse-D-Personal ausgehändigt werden wenn dieses ein Elektroschock-Halsband trägt.
Wir warten
Bei einer geplanten Manifestierung von Instanzen aus SCP-0XX-DE müssen die jeweiligen Vorschriften aus SCP-0XX-DE befolgt werden. Im Falle einer nicht-planmäßigen Manifestierung von einer Entität aus SCP-0XX-DE ist die Entität aufzufordern zu entschwinden. Andernfalls ist das Eindämmungsprotokoll „Exorzismus-0XX-DE“ vom zuständigen Eindämmungsteam auszuführen.
Beschwöre uns herbei
Beschreibung: Als SCP-0XX-DE wird ein mehrlagiger Kodex bezeichnet, dieser besteht aus 49 beschriebenen Pergamentblättern in lateinischer Sprache und zwei rechteckigen Eisenplatten die mit einem Lederstreifen als Buchrücken verbunden werden. SCP-0XX-DE besitzt zusätzlich ein Lesezeichen aus schwarzem Stoff und auf den Eisenplatten befinden sich zwei Lederlaschen sowie Riemen mit den SCP-0XX-DE verschlossen werden kann. Außerdem sind die beiden Eisenplatten von SCP-0XX-DE beidseitig mit mehren eingravierten Symbolen verziert, diese konnten keiner bekannten Symbolik zugeordnet werden.
Befreie uns davon
SCP-0XX-DE wird auf dem ersten Pergamentblatt als „Codex Concalandi“ (dt.: „Kodex des Beschwörens“) betitelt. Auf der Rückseite des ersten Pergamentblatts befindet sich das Inhaltsverzeichnis von SCP-0XX-DE welches sich auf die Nebenseite erstreckt. Der weitere Textinhalt von SCP-0XX-DE ist eine Enzyklopädie von 95 Entitäten die durch SCP-0XX-DE beschworen werden können. Jede der besagten Entitäten ist einer Fähigkeit zugeordnet und vermittelt diese weiter, allerdings wird dafür ein Kelch mit dem Blut einer Person die in dem Fach bewandert ist benötigt. Bei Übergabe des benötigten Blutes wird das jeweilige Fachwissen der Person von der das Blut stammt auf den SCP-0XX-DE-Benutzer übertragen. Einige Instanzen von SCP-0XX-DE verlangen weitere Opfergaben um den gewünschten Effekt zu erzielen.
Blättere im Codex Concalandi
Die Einträge von SCP-0XX-DE über eine Entität sind eine Seite lang und folgend strukturiert: Bezeichnung der Entität, Beschreibung der Entität und ihrer Fähigkeit, die dazugehörige Opfergabe, Beschwörungskreis, sowie eine Beschwörungsformel welche die gewünschte Entität herbeiruft und ggf. ein Abschnitt mit Notizen. Die Fähigkeiten der Entitäten sind in sechs Kategorien unterteilt; dem lehren von Körpertalenten, Gesellschaftstalenten, Naturtalenten, Wissenstalenten und Handwerkstalenten, sowie dem Dienen mit anomalen Fähigkeiten wie auch dem verleihen von anomalen Fähigkeiten.
Wonach bergehrst du
Testversuche haben gezeigt, dass die Beschwörungsformeln keine Wirkung zeigt wenn die Formeln nicht direkt aus SCP-0XX-DE gelesen wird. Die Beschwörungsformeln zeigen ebenso keine Wirkung wenn die Manifestierung bei Tageslicht getätigt wird. Anzumerken ist, dass die Entitäten bei Kontakt mit Tageslicht ebenfalls entschieden. Weitere Testversuche ergaben, dass immer nur eine Entität mit Hilfe von SCP-0XX-DE auf einmal manifestiert werden kann. Es wurde zudem beobachtet dass der Text von SCP-0XX-DE aufglüht wenn eine Manifestierung einer SCP-0XX-DE-Instanz stattfindet.
Erblicke uns
Die Entitäten die durch SCP-0XX-DE beschworen werden können haben ein menschliches sowie maskulines Erscheinungsbild, sind jedoch Kreidebleich und von dürrer Statur. Außerdem sind die Iriden der Entitäten leuchtend rot verfärbt und die Bekleidung der Instanzen hält sich in einem Kleidungsstil aus dem Zeitalter des Römischen Reichs. Die genannten Entitäten verlangen nach ihrer Manifestierung nach einem Kelch in welchem sie das jeweilige Blut befindet, dass als Opfergabe dargebracht werden sollte um das Blut auszutrinken. Die Bereitschaft zur Kooperation seitens dieser Entitäten entsteht meist erst wenn die spezifische Opfergabe den Entitäten erbracht wurde. Es wurde darüber hinaus festgestellt, dass die Instanzen von SCP-0XX-DE die primär Sprache der Person annehmen welche die Instanz beschworen hat.
Uns durstet es
Bei den Untersuchungen der Beschaffenheit von SCP-0XX-DE konnte mit der Radiokarbonmethode festgestellt werden dass dieses aus dem 5. Jahrhundert stammt und trotz des Alters befindet sich das Pergament von SCP-0XX-DE in einem sehr guten Zustand. Weitere Untersuchungen ergaben dass das Pergament aus Menschenhaut hergestellt wurde, lediglich ist der Buchrücken und die Lederlaschen samt der Riemen von SCP-0XX-DE aus Tierleder. Die darauffolgende graphologische Analyse des Textes von SCP-0XX-DE ergab, dass dieser von einem Linkshänder verfasst wurde. Eine Untersuchung der rötlichen Flüssigkeit mit der die Pergamentblätter von SCP-0XX-DE beschrieben wurden zeigten, dass es sich bei dem Tinten- und Farbersatz um menschliches Blut handelt. Jeder Einträge über eine SCP-0XX-DE-Instanz wurde mit dem Blut einer anderen Person, ausschließlich der Titel und das Inhaltsverzeichnis des Kodex wurde mit Tinte verfasst.
Handle mit uns
Zusätzlich ist anzumerken, dass Personen die sich innerhalb eines Meter zu SCP-0XX-DE entfernt befinden von verschiedenen flüsternden Stimmen berichten, welche einen dazu auffordern mit SCP-0XX-DE zu interagieren. Bei einer Interaktion mit SCP-0XX-DE verstummen die Stimmen jedoch. Tonaufnahmen konnten die besagten Stimmen nicht aufzeichnen weshalb davon auszugehen ist, dass es sich dabei um eine psychische Anomalie handelt die von SCP-0XX-DE ausgeht.
Höre auf uns
Entdeckung: Laut vorhanden Unterlagen konnte rekonstruiert werden, dass Agenten des Sonderkommandos für Paranormales am ██.02.1945 auf der italienischen Halbinsel SCP-0XX-DE aufspürten und anschließend dieses in die SKP-Sondereinrichtung-█ gebracht haben.
Die Priester wurden langweilig
Am ██.02.1945 während der Auflösung des Sonderkommandos für Paranormales erhielt der SKP-Wissenschaftler Dr. Ingo Volk, der damaligen Forschungsleiter von SCP-0XX-DE, von seiner Sondereinrichtungsleitung den Befehl SCP-0XX-DE zu verbrennen. Dr. Volk SCP-0XX-DE meldete am am selbigen Tag dieses als „Zerstört“.
Er konnte sich nicht von uns trennen

TEXT


Merkzettel: 83/95 Fähigkeiten.

Inhaltsverzeichnis von SCP-0XX-DE

Auszüge von den gefundenen GoI-Unterlagen zu SCP-0XX-DE:

Abschnitt wird umgeschrieben

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License