asdd

Objekt Nr.: Scp-467

Objektklasse: Keter

Spezieller Haltungsprozess: Scp-1467 muss zu jeder Zeit in einem 5 Meter mal 2 Meter mal 4 Meter großen, aus schwerem Gusseisen gefertigten Kasten, ohne Fenster und Türen, aufbewahrt werden. Der zuständige Sicherheitsbeauftragte, hat zu jeder Zeit einsatbereit zu sein, um im Falle eines Ausbruchs Scp-1467 und Scp-1467.1 mit 24 mg Sevofluran und 32 mg Desfluran zu betäuben, wie im Sicherheitsschreiben 1467 - A.1 vermerkt. Ebenfalls hat sich zu jeder Zeit ein bewaffneter Trupp im Umkreis von 20 Metern um das Objekt zu befinden, wie in Sicherheitschreiben 1467 - A.2 vermerkt, zu beantragen bei Dr. Rollby, oder Dr. Ferdinand.

Beschreibung: Scp-1467 ist ein zwei Meter große Humanoide Person, die an ihrer linken Hand einen 1,58 Meter langen Zeigefinger besaß. In Unfallprotokoll 1467-1.A vom 26.04.1959 wurde fälschlicher weise vermerkt, dass dieser Finger an seiner rechten Hand liegt, dieser Fehler wurde am 23.05.[Zensiert] von Dr. [Zensiert] korrigiert. Scp-1467.1 ist die Person/Gegenstand die von dem Zeigefinger von Scp-1467 berührt wurde. Diese Person/Gegenstand ist dann als nicht zurechnungsfähig zu betrachten und sofortig zu eliminieren.

Sicherheitsprotokoll 1467- A.1 vom Stand des 24.03.1991:
Scp-1467 und ggf. Scp-1467.1 müssen zu jeder Zeit von dem Zuständigen Sicherheitsbeauftragten durch Kameras beobachtet werden.

Sicherheitsprotokoll 1467- A.2 vom Stand des 24.03.1991:

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License