Archetyp - SCP-Übersetzung
Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr.: SCP-549

Objektklasse: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-549 muss zu jeder Zeit in seinem Terrarium gehalten werden. Das Terrarium wurde angelegt, nachdem vorherige Sicherheitsbehälter sich als unzureichend erwiesen haben. Der Plexiglas-Behälter muss jeden Tag um 6- sowie um 18 Uhr auf Risse überprüft werden. Sämtliche Anzeichen von Belastung oder Abnützung sind sofort bei einem der Betreuer von SCP-549 zu melden. Das Terrarium muss stets mit Miniaturlaub und Bodenbedeckung, ähnlich der im Nordwesten Nordamerikas, gefüllt sein. Herstellungsbetrieb [ZENSIERT] ist für die Reparaturen für das Innere des Terrariums heranzuziehen. Ein Bach wurde angelegt, der durch das Terrarium fließt. Dessen Wasser muss jeden Tag gewechselt werden. Dabei wird nur gefiltertes Quellwasser verwendet. Das Terrarium ist innerhalb eines 15 mal 15 Meter großen Raumes aufzubewahren, platziert auf einer stabilen Support-Plattform. Diese muss bis zu zwei metrische Tonnen aushalten können, für den Fall, dass SCP-549 anfängt, eine Machtdemonstration durchzuführen.

Der Isolationsraum sollte im Einklang mit dem Tag-Nacht-Zyklus beleuchtet werden. Darüber hinaus sollte er im Einklang mit den Bedingungen im Nordwesten Kanadas klimatisiert werden. Während der Sommer- und Herbstmonate benötigt SCP-549 70 000 – 80 000 Kalorien aufwärts am Tag, zur Vorbereitung auf den Winterschlaf. Aufgrund der spezieller Situation von SCP-549 ist es sinnlos, die Ernährung durch herkömmliche Mittel zu garantieren. SCP-549 braucht einfach zu lange, um so viel Material zu konsumieren. Derzeit wird seine Nahrung in Form von Lachsfilets bereitgestellt, welche [ZENSIERT] durchlaufen haben. Folglich wurde der Kaloriengehalt des Fisches drastisch erhöht. Im Winter und den ersten Frühlingsmonaten benötigt SCP-549 wenig bis gar keine Fürsorge, obwohl die Überwachung wie gewohnt weitergehen sollte. SCP-549 zugeteiltes Personal muss aufpassen, dessen Höhle unter keinen Umständen zu verrücken.

Als Folge von Zwischenfall 549-72 (Die Misshandlung von Forschungsassistent [ZENSIERT] durch SCP-549), ist sämtliches, SCP-549 zugeteiltes Personal dazu verpflichtet, sich als Teil ihrer Einweisung das Sicherheitsmaterial von Zwischenfall 549-72 anzusehen.

Beschreibung: SCP-549 scheint eine Miniaturversion des Ursus arctos horribilis oder Grizzlybären zu sein. Er hat eine Statur von ungefähr 17 Zentimetern Länge, wenn er auf seinen Hinterläufen steht. Das Gewicht hingegen stimmt mit dem eines durchschnittlichen erwachsenen Grizzlybären überein (im Sommer etwa 305 Kilogramm). Er konsumiert genauso viel Nahrung, wie ein lebensgroßer Grizzlybär, und kann mit seinen Krallen und seinem Gebiss genauso viel Kraft ausüben. Dies führt zu einer Reihe von Problemen, da sich seine Stärke auf einen viel kleineren Bereich konzentriert. Mehrere frühere Behausungen von SCP-549 wurden zerstört, weil dieser viel mehr Kraft ausübte, als man von so einem kleinen Geschöpf erwarten würde. Die Wände seiner jetzigen Behausung, behandelt mit [DATEN GELÖSCHT], haben sich als widerstandsfähiger gegen Fluchtversuche erwiesen. Solange er aber regelmäßig gefüttert wird und man ihn nicht provoziert, scheint er damit einverstanden zu sein, im Terrarium zu bleiben.

SCP-549 wurde in ██████████████, Kanada, gemeinsam mit mehreren anderen Miniaturtieren geborgen. Obwohl die Agenten vor Ort den Grund für den Tod der anderen nicht bestimmen konnten, legen die Ernährungsbedürfnisse von SCP-549 nahe, dass sie den Hungertod gestorben sein könnten. Professor █████ █████████ stellte die Theorie auf, dass SCP-549 nur überlebte, weil es zu der Zeit, als [DATEN GELÖSCHT] gerade Winterschlaf hielt. Das Subjekt trug eine Halskette, ähnlich der der anderen [DATEN GELÖSCHT] mit der geätzten Beschriftung „URSA MINOR / DR. WONDERTAINMENTS MIKTRO-TIERSCHAU“. Einige Mitarbeiter wurden verletzt, als sie versuchten, das Subjekt aus [DATEN GELÖSCHT] zu entfernen, größtenteils wegen seiner großen Masse und Kraft.

Wie SCP-549 die gleiche Masse haben kann, wie ein normaler Bär, dabei aber weniger Platz beansprucht, ist bis jetzt noch unbekannt. Dr. ███████ glaubt, dass es eher mit der Krümmung von Raum und Zeit zu tun hat, als mit tatsächlichem Schrumpfen. Wie die physikalischen Gesetze übergangen worden sein könnten, ist unklar, aber Untersuchungen werden derzeit konzipiert. Wer oder was für die Erschaffung von SCP-549 und [DATEN GELÖSCHT] verantwortlich ist, bleibt ungeklärt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License