Archetyp - SCP-Übersetzung
Bewertung: 0+x

Test 433-001: Dies war der erste Versuch, das in SCP-433 beschriebene Ritual durchzuführen. Sämtliche Instruktionen wurden von Dr. ██████ und mehreren Nachwuchsforschern präzise befolgt. In der Videoaufzeichnung (welche inzwischen zerstört wurde) konnte man in dem Moment, in dem das Ritual abgeschlossen wird, ein lautes Krachen hören, und der gesamte Ritualbereich, einschließlich Dr. ██████ und seiner Assistenten, war verschwunden. Der Bereich wurde sogleich durch einen großen, sphärischen Steinblock ersetzt. Analysen zeigten, dass der Stein aus gewöhnlichem Granit besteht, welcher in seiner Zusammensetzung keinerlei feststellbare Anomalien aufweist. Weder Dr. ██████, noch seine Assistenten konnten bisher aufgefunden werden. Auf Anweisung von O5-█ dürfen alle weiteren Tests bezüglich SCP-433 nur durchgeführt werden, wenn ausschließlich Klasse D-Personal dafür benutzt wird.

Test 433-002: SCP-433 wurde von █ Mitgliedern des Klasse D - Personals durchgeführt. Während der Aktivierung verschwanden der Ritualbereich, sowie sämtliche Beteiligten, und ließen eine Schmutzansammlung von ungefähr den gleichen Dimensionen zurück. Der Schmutz hatte eine dunkelviolette Farbe und enthielt mehrere Pflanzen einer unbekannten Gattung. Analysen der Luft zeigten, dass diese anscheinend ebenfalls ersetzt worden war; im Raum genommene Gasproben ergaben einen Anstieg der Stickstoff- und Methankonzentrationen von 5%, respektive 2%, während die Sauerstoffkonzentration um 6% gefallen war. Es wird angenommen, dass sich die tatsächlichen Konzentrationen in der ersetzten Luft noch mehr unterschieden, was auf die Vermischung der Gase während der Komplettierung des Rituals zurückzuführen ist.

Die Tests 433-003, 433-004, 433-005 und 433-006: Es wurden mehrere Versuche unternommen, SCP-433 durchzuführen, während etwas andere Verfahren und Gegenstände verwendet wurden, als in Dokument 433-001 aufgeführt.

Test 433-003: Plutonium-238 durch Plutonium-239 ersetzt. Keine Ergebnisse.

Test 433-004: Ein menschlicher Schädel wird durch den Schädel eines Orang-Utans ersetzt. Keine Ergebnisse.

Test 433-005: Schritt 7 des Rituals wird ausgelassen. Keine Ergebnisse.

Test 433-006: Anstelle von █ Individuen werden ██ Individuen in den Ritualbereich gelassen. SCP-433 tritt erfolgreich in Kraft. Der Ritualbereich wird entfernt, aber von keinerlei festen Stoffen ersetzt. Stattdessen wird der gesamte Bereich mit Gas ersetzt, dessen Konzentrationen jenen von Test 433-002 ähneln.

Test 433-007: Ritual erfolgreich durchgeführt; die in Dokument 433-001 skizzierten Verfahren wurden exakt befolgt. Der Ritualbereich wurde durch eine Sand-Wasser-Salz-Mischung ersetzt, in der Zusammensetzung ähnlich, aber nicht identisch mit der von Ozeanwasser. Mehrere fischähnliche Kreaturen unbekannter Art wurden ebenfalls hergebracht. Die Kreaturen verendeten kurz nach ihrer Ankunft. Das Sezieren der Kreaturen ergab, obwohl aus biologischer Sicht interessant, keinerlei verwertbarer Informationen bezüglich der Eigenarten von SCP-433.

Test 433-008: Ritual erfolgreich durchgeführt; die in Dokument 433-001 skizzierten Verfahren wurden exakt befolgt. Während der Aktivierung wurde der Ritualbereich durch eine Halbkugel, bestehend aus dunkelbraunem Ton, ersetzt. Die vorher unbekannte Kreatur, welche in der Mitte des Kreises stand, wird hiermit als SCP-433-1 bezeichnet. Während sein Erscheinungsbild entfernt Humanoid zu sein scheint, besitzt es sieben, Chitin-ähnliche Körperplatten, welche mehrere Teile seines Körpers bedecken. SCP-433-1 war schätzungsweise 3 Meter groß und besaß graue Haut, jedoch nicht erkennbare Augen oder einen Mund. Für circa 6 Sekunden nachdem SCP-433-1 erschienen war, berichteten alle Mitglieder des Personals in der Umgebung lebhaft von einer schnellen Abfolge von Bildern. Nach deren Abschluss hob SCP-433-1 die Arme und verschwand. Mit ihm verschwand das gesamte Gebiet, welches transferiert worden war; der ursprüngliche Ritualbereich kehrte zurück, mitsamt Boden, Gegenständen und der Beteiligten. Alle am Ritual Beteiligten waren, ohne Ausnahme, zergliedert worden; Beine, Arme und Köpfe waren mittels vollkommen glatter, sauberer Schnitte von ihren jeweiligen Körpern abgetrennt worden. Ebenso war das [DATEN GELÖSCHT] in der Mitte des Ritualkreises zerbrochen worden.

Sämtliche Mitglieder des Personals berichteten von folgenden Bildern:

  • Eine Gruppe nackter Menschen, die SCP-433 durchzuführen scheinen.1
  • Ein menschliches Skelett, über dem eine Instanz von SCP-433-1 steht.
  • Eine große, moderne Stadt, vermutlich [ZENSIERT], in Trümmern liegend.
  • [DATEN GELÖSCHT]
  • Die Nachtseite der Erde vom Weltraum aus betrachtet. Keine Anzeichen für Lichter.

Keiner der betroffenen Individuen berichtete von irgendwelchen andauernden Auswirkungen von diesem Experiment.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License